Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die Nutzung der Aktivität BigBlueButton (BBB) in Moodle bietet sich für Vorträge, Seminare oder Vorlesungen an. Mit diesem Videokonferenztool können Sie beispielsweise auch Präsentationen freigeben oder Abstimmungen durchführen. Die Interaktion mit Studierenden kann nicht nur über Audio (Mikrofon) erfolgen, sondern auch im Live - Chat. Universitäts-externen Personen können Sie die Teilnahme über einen Gastlink ermöglichen. Meetings sind bis zu 150 Personen möglich.

Inhalt




VOR der Lehrveranstaltung

Aktivität BigBlueButton in Moodle anlegen

Um BigBlueButton in Ihrem Moodle-Kurs einbinden zu können, wechseln Sie in den Bearbeitungsmodus und klicken Sie auf Material oder Aktivität anlegen hinzufügen. Wählen Sie BigBlueButton aus:

Sie können pro Meeting-Termin eine eigene Aktivität anlegen oder Sie ändern eine bestehende Aktivität immer wieder ab. Wenn Sie die Aktivität mehrfach anlegen wollen, können Sie eine bereits bestehende Aktivität duplizieren.

Aktivität BigBlueButton konfigurieren

Sie können zwischen drei Anzeige-Varianten wählen:

  • Raum / Aktivität mit Aufnahmen: neben dem Link zur Teilnahme des Meetings, werden auch alle bestehenden Aufzeichnungen angezeigt.
  • Nur Räume / Aktivitäten: für Studierende wird lediglich der Link zur Teilnahme des Meetings angezeigt. Bestehende Aufzeichnungen werden nicht angezeigt.
  • Nur Aufzeichnungen: der Link zur Teilnahme am Meeting ist nicht vorhanden, nur die bereits bestehenden Aufzeichnungen werden angezeig.

Vergeben Sie einen Namen unter Name des virtuellen Klassenraumes (dieser wird im Moodle-Kurs als Titel angezeigt). Um z.B. Studierende über neue BigBlueButton Sitzungen zu informieren, können Sie eine Erinnerung versenden.

nach einem Klick auf Mehr anzeigen... können Sie:

  • bei Bedarf unter Beschreibung weitere Informationen hinzufügen, welche Sie mit Beschreibung im Kurs zeigen unter dem Namen Ihres Raumes anzeigen lassen können.

Ja nach Instanztyp stehen unterschiedliche Einstellungen zur Verfügung.

Unter Aktivitäts/Raum-Einstellungen lässt sich eine Begrüßungsnachricht definieren, die beim Eintritt in die Sitzung im Chat dargestellt wird. S

ie können einstellen, dass Teilnehmer*innen auf Moderator*innen warten müssen, bevor sie die Sitzung betreten und einen Warteraum einrichten.

Zudem kann aktiviert werden, dass die Sitzung aufgezeichnet werden darf, wenn zuvor beim Instanztyp die Option Raum / Aktivität mit Aufnahmen gewählt wurde.

Im Abschnitt Gastlink können Sie auch externen Personen (d.h. ohne aktivem u:account) die Teilnahme an einer BigBlueButton-Einheit ermöglichen.

Um diese Funktion zu aktivieren, müssen Sie bei "Gastlink für externe Teilnehmer/innen erstellen" ein Häkchen setzen. Dies wird einen Link für externe Teilnehmer*innen kreieren, den Sie nach dem Abschluss und Speichern der Konfiguration direkt unter dem Namen in ihrer BigBlueButton - Aktivität finden.


Direkt im BigBlueButton-Raum können Sie darüber hinaus festlegen, ob und wenn ja, wie der Beitritt für Gäste stattfindet.


Unter Präsentationsinhalt können Sie eine Datei hinzufügen (mehrere Dateien sind nicht erlaubt) , die Sie als Präsentation in der Online-Lehrveranstaltung einsetzen können. Mögliche Dateiformate sind die gängigen Office-Präsentationsformate (.ppt, .pptx, .odp etc.), empfohlen wird jedoch PDF-Dateien hochzuladen. Diese Datei wird standardmäßig beim Start des Meetings angezeigt.

Wenn Sie keine eigene Datei hochladen, wird eine vordefinierte Deault-PDF angezeigt. Diese PDF kann als Whiteboard Grundlage verwendet werden, wenn Sie auf die nächsten Seiten blättern stehen leere, linierte oder auch karierte Seiten zur Verfügung.

Dateien, die auf diesem Weg als Präsentationsinhalt hinzugefügt wurden, sind für Studierende in Moodle automatisch sicht- und downloadbar.

Sollten Sie dies nicht wünschen, laden Sie die Datei direkt während des Meetings über BigBlueButton hoch.

Im Abschnitt Teilnehmer*innen definieren Sie im ersten Schritt, welche Teilnehmer*innen des Moodle-Kurses an der Online-Lehrveranstaltung teilnehmen können.

  • Alle eingeschriebenen Teilnehmer*innen
  • Teilnehmer*innen mit einer bestimmten Rolle im Kurs



   Im nächsten Schritt definieren Sie, welche Funktion diese in der Online-Lehrveranstaltung haben werden.

  • Moderator/in: hat umfangreiche Rechte und leitet die Online-Lehrveranstaltung (z.B. Lehrende, Tutor*innen)

  • Zuschauer/in: ist einfache*r Teilnehmer*in an der Online-Lehrveranstaltung und kann durch Moderator*innen weitere Rechte erhalten (z.B. Studierende)

Im Abschnitt Teilnehmer/innen-Rechte können Sie einstellen, welche Möglichkeiten Teilnehmer*innen eingeräumt werden sollen:

Die Teilnehmer/innen-Rechte können jederzeit während einer laufenden Sitzung angepasst werden. Näheres dazu sowie den möglichen Auswahloptionen finden Sie im Abschnitt Konfiguration der Teilnehmer*innen-Rechte.

Im Abschnitt Zeitplan steuern Sie den Zutritt in die Online-Lehrveranstaltung. Sie können hier einen Start- und Endzeitpunkt einstellen, zwischen denen Studierende der Online-Lehrveranstaltung beitreten können. Außerhalb dieser Zeiten sehen Studierende nur die Aktivität auf der Kurs-Startseite, können jedoch keine weiteren Schritte durchführen.

In den folgenden Abschnitten Weitere Einstellungen, Voraussetzungen und Tags können weitere Optionen der Aktivität BigBlueButton definiert werden. Dies sind z. B. Verfügbarkeit der Aktivität auf der Kurs-Startseite und Gruppenmodus.

Wenn Sie unter Weitere Einstellungen den Gruppenmodus aktivieren, steht Ihnen in der Aktivität eine Auswahl von getrennten Räumen zur Verfügung, aus der Sie einen auswählen müssen. Achten Sie darauf, dass alle gewünschten Personen in denselben Raum beim Beitritt zur BigBlueButton-Session eintreten.

Ist das nicht der Fall, gelangen sie in separate Räume und können nicht miteinander in Kontakt treten!

Externe Teilnehmer/innen einladen (Gastlink)

Um den Gastlink zu erhalten, klicken Sie auf die neu eingerichteten BigBlueButton Aktivität. Als Lehrende*r finden Sie hier nun den generierten Gastlink unter "Externe Teilnehmer/innen einladen über", welchen Sie über die Schaltfläche (rechts daneben) kopieren können.

Unter Zugangscode können Sie zusätzlich auch ein Passwort erstellen, dass für den Zugriff Ihres Gastes benötigt wird.


Der Zugangscode muss manuell über die Schaltfläche (rechts neben dem Feld) generiert werden bzw. kann auch darüber neu erstellt werden. Der Zugangscode kann mittels in die Zwischenablage kopiert werden bzw. über auch wieder gelöscht werden, um somit den Zugriff wieder ohne Zugangscode zu ermöglichen.



WÄHREND der Lehrveranstaltung

Am Meeting teilnehmen

Über den Moodle-Kurs können Sie einfach mit Klick auf den Titel der Aktivität die Meetingsseite aufrufen. Innerhalb des in den Einstellungen unter Zeitplan definierten Zeitraums sehen Sie als Moderator*in sowie Zuschauer*innen die Schaltfläche Teilnehmen, wodurch Sie auf den Klassenraum zugreifen können.
Außerhalb dieses Zeitraums sehen weder Sie, noch die übrigen Zuschauer*innen, diese Schaltfläche.

Sollten Sie unter Aktivitäts-/Raum-Einstellungen definiert haben, dass Zuschauer*innen nicht ohne Moderator*in beitreten können, wird zwar die Schaltfläche angezeigt, ein Zugriff auf BigBlueButton ist jedoch bis zur Anwesenheit eines*einer Moderator*in nicht möglich.

Achtung

Achten Sie bitte darauf, dass beim Klick auf Teilnehmen in Ihrem Webbrowser nur ein einziges Tab oder Fenster mit einer BBB-Aktivität in Moodle geöffnet ist, da es sonst zu falschen Zuordnungen der Sitzung kommen kann. Sollte es passieren, dass etwa Sie und Ihre Studierenden in unterschiedliche Räume gelangen, kann es helfen, direkt vor dem Eintritt in den Raum die Seite neu zu laden (Taste F5).

Steigen Personen über den zuvor ausgesendeten Gastlink ein, gelangen diese zu einer eigenen Zugangsseite, über die sie sich einloggen können. Hier muss ein Name angegeben werden, optional auch ein Zugangscode:


Zu Beginn werden Sie gefragt, ob Sie mit Mikrofon beitreten oder nur zuhören wollen.

Als Lehrende*r müssen Sie hierbei die Option "Mit Mikrofon" auswählen und im nachfolgenden Schritt den Zugriff auf Ihr Mikrofon durch BigBlueButton gewähren (Anm.: Darstellung kann je nach Browser variieren).

  

Danach erfolgt ein Echotest um Ihre Audioverbindung zu überprüfen:

Sofern Sie sich selbst hören können, klicken Sie bitte auf "Ja". Danach ist die Audioverbindung erfolgreich eingerichtet.

Wenn Sie sich nicht hören sollten, klicken Sie bitte auf "Nein". Dadurch erfolgt eine angeleitete Überprüfung der Audioeinstellungen, um dieses Problem zu beheben.

Sollten Sie zu Beginn nur zuhörend eingestiegen sein, gelangen Sie jederzeit wieder mit Klick auf das Kopfhörer-Symbol zurück zum Echotest und können ihre Auswahl abändern.

Der virtuelle Raum in BigBlueButton bietet verschiedene Bereiche:


A - Teilnahme via Audio (Zuhören & Mikrofon), via Webcam sowie Aktivieren/Deaktivieren der Bildschirmfreigabe

B - Menü für  Präsentator*innen-Funktionen (zum Präsentator werden ODER Umfrage starten, Präsentationen verwalten, Externe Videos teilen, Zufällige Auswahl von Teilnehmer*innen)

C - Wiedergabebereich von Präsentationen sowie von Whiteboard und Videos

D - Whiteboard-Funktionen (z. B. für Kommentare, Zeichnen etc. auf Präsentationsfolien und Whiteboard, sowie Mehrbenutzermodus)

E - Bereich für Kommunikation (Öffentlicher/Privater Chat, Geteilte Notizen), für Teilnehmer*innenverwaltung (erweiterte Eintellungen) 

F - Anzeige für Öffentlicher Chat bzw. Geteilte Notizen

G Hand heben-Funktion

H Aufzeichnung starten/ stoppen

 I Verbindungsstatus, sowie ergänzende Meeting Einstellung öffnen (Anwendung, Benachrichtigung, Datensparmouds, Hilfe, Beenden bzw. verlassen der Session)

Sie können die Anzeige der Webcam-Bilder individuell in verschiedenen Bereiche neben dem Präsentations-Bild (links, rechts, oben, unten) positionieren. Dadurch kann der verfügbare Bildschirmbereich - je nach Gerätespezifikationen - deutlich besser ausgenutzt werden. Die gewählte Anzeige von Moderator*innen wird nicht für alle übrigen Teilnehmer*innen an dem Meeting übernommen - es handelt sich um ein persönliches Setting.


Vorhandene Webcam-Bilder werden als Video-Karussell angezeigt, d.h. zeitgleich bei bis zu 30 Personen alle Webcams bzw. darüber hinaus max. 10 Webcams, wobei im Sichtfeld bis zu 8 Webcams auf einmal angezeigt werden können (weitere können durch Pfeil-Schaltflächen aufgerufen werden).
Bei mobilen Endgeräten werden hierbei max. 2 Webcams angezeigt (die eigene sowie eine zweite einer anderen Person).

Wenn die Bild- und Tonwiedergabe während der Teilnahme schlecht ist und es an einer instabilen Internetverbindung liegen sollte, sehen Sie einen entsprechenden Hinweis in BigBlueButton.
Im rechten oberen Bereich wird der Verbindungsstatus angezeigt - türkis bei guter, violett bei mittlerer und . rot bei schlechter Verbindungsqualität.

     

In Fällen mit schlechter Qualität kann die Nutzung des so genannten Datensparmodus zu einer Verbesserung führen. Hierbei können Sie bzw. alle übrigen Teilnehmer*innen individuell festlegen, ob Webcams angezeigt/ genutzt werden bzw. eine Bildschirmfreigabe möglich ist.

Um den Datensparmodus zu aktivieren, klicken Sie bitte auf das Symbol des Verbindungsstatus:


Hier können Sie festlegen,

  1. ob Sie Ihre eigene Webcam nutzen bzw. auch die Webcams der anderen Teilnehmer*innen sehen können und
  2. ob eine Bildschirmfreigabe von Ihnen durchgeführt werden kann.

Zusätzlich können Sie in diesem Fenster als Moderator*in auf eine Übersicht des Verbindungsstatus aller Teilnehmer*innen zugreifen.

Rollen und Rechte abändern

In BBB gibt es drei Rollen:

Teilnehmer*in (erkennbar am rundes Symbol unter„Teilnehmer“):
in der Regel die Kursteilnehmer/innen können chatten, Audiound Videosignale senden und empfangen, auf Umfragen antworten, einen Status setzen und an Breakout-Sitzungen teilnehmen.

Präsentator*in (erkennbar am blauen Präsentationsikon amoberen linken Rand des Teilnehmersymbols): .
Der*Die Präsentator*in leitet die Präsentation der Videokonferenz und kann Folien hochladen, Umfragen starten, die Whiteboard-Funktion nutzen sowie seinen Bildschirm und externe Videos teilen. Eine Sitzung kann jeweils nur eine/nPräsentator/in enthalten. Jede/r Moderator/in kann jede/n Benutzer/in (sowohl Teilnehmer*innen als auch Moderator*innen) zum Präsentator ernennen, auch sich selbst.

Moderator*in (erkennbar am viereckiges Symbol unter„Teilnehmer“):
besitzt alle Rechte, wie ein*e Teilnehmer*in und kann aber darüber hinaus administrative Einstellungen vornehmen (stummschalten, höherstufen,...). Eine Sitzung kann mehrere Moderator/innen enthalten. 




Mithilfe des Zahnrads können erweiterte Einstellungen unternommen werden:

  • den Status aller Teilnehmer zurücksetzen
  • die Konferenz-Stummschaltung aufheben
  • Sie können die Teilnehmernamen speichern
  • die Teilnehmerrechte einschränken, wie zum Beispiel die Freigabe der Mikrofone bzw. der Webcams einstellen
  • Gastzugang regeln (nur vorhanden wenn Gastlink erlaubt)
  • Breakout-Räume/Gruppenräume erstellen, um Studierende in separate Gruppen einzuteilen
  • Untertitel erstellen

Funktionen in einem Meeting

In BigBlueButton haben Sie folgende Funktionen, um Ihre Online-Vorlesung zu gestalten:


Alles rund um Kommunikation

Das Teilen von Mikrofon, Audio, Video und des eigenen Bildschirms funktioniert über die Leiste unten in der Mitte ihres Fensters:

  • Mit Klick auf dem ersten/ linken Button können Sie Ihr Mikrofon ein- und ausschalten. Diese Schaltfläche steht Ihnen nur bei vorher ausgewählter Teilnahme mit Mikrofon zur Verfügung.

    Sollten Sie Ihr Mikrofon zwar gemäß Ihrer Geräteeinstellungen aktiviert haben, während dieses in BigBlueButton selbst jedoch momentan deaktiviert ist, weist Sie das System darauf hin.
    Wenn man trotz deaktiviertem Mikrofon versucht zu sprechen, wird Ihnen eine entsprechende Meldung angezeigt.

  • Mit Klick auf den zweiten Button kommen Sie zu den Audio-Einstellungen. Hier können Sie Ihr Audio, bzw. Mikrofon neu verbinden. Sollten Sie beim Eintritt in den virtuellen Klassenraum den falschen Modus ("Nur Zuhören" statt "Mit Mikrofon") gewählt haben, können Sie dies hier korrigieren.
  • Mit Klick auf den dritten Button können Sie Ihre Webcam ein- und ausschalten, wobei Sie dort nochmals das Gerät sowie die Videoqualität auswählen können.
  • Mit Klick auf den vierten/ rechten Button können Sie Ihren Bildschirm/ einzelner Bereiche davon freigeben oder diese Freigabe wieder beenden.

    Über die Bildschirmfreigabe können Sie - je nach verwendetem Browser - sowohl den ganzen Bildschirm, einzelne Browserfenster/ -tabs oder Anwendungsfenster (d.h. von geöffneten Programmen) wiedergeben.

    Bei Anwendungsfenstern werden nur all jene angezeigt, die vor dem Browserfenster/ -tab liegen, über den die Freigabe erfolgen soll (d.h. in dem das Videokonferenztool geöffnet ist).
    Ist ein solches Fenster gerade minimiert oder befindet sich hinter dem Browserfenster/ -tab über das Sie die Freigabe durchführen wollen, wird dieses Anwendungsfenster nicht angezeigt und kann somit nicht geteilt werden.

    Bei Nutzung bestimmter Browser können Sie darüber hinaus über die Bildschirmfreigabe auch Ton und Video (inkl. Audio) aus externen Quellen oder Dateien abspielen.

Sie können mit Studierenden im öffentlichen Chat oder mit einzelnen Personen im Privatchat kommunizieren.
Dazu klicken Sie in der linken Leiste auf die Person, mit der Sie chatten wollen. Bei jeder neuen Nachricht erhalten Sie eine weiße Zahl auf rotem Grund mit der Anzahl der ungelesenen Nachrichten.


Zusätzlich werden im Chat auch Umfrage-Ergebnisse sichtbar, sobald diese von Moderator*innen veröffentlicht wurden.

Die Chat-Meldungen werden nicht gespeichert! Wenn Sie diese am Ende der Online-Vorlesung aufbewahren wollen, müssen Sie sie mit dem Button ganz rechts selbst herunterladen.

Mit einem Klick auf Geteilte Notizen oberhalb der Teilnehmer*innen-Liste am linken Bildschirmrand können Sie einen gemeinsamen Notizblock öffnen, der rechts davon statt des Chats eingeblendet wird.

Diese Notizen werden nicht gespeichert! Wenn Sie die Notizen am Ende der Online-Vorlesung aufbewahren wollen, müssen Sie sie mit dem Button ganz rechts selbst herunterladen.

In der oberen Leiste haben Sie mehrere Möglichkeiten, den eingegebenen Text hervorzuheben bzw. diesen zu bearbeiten:

  1. Fett
  2. Kursiv
  3. Unterstrichen
  4. Durchgestrichen
  5. Aufzählung mit Nummern
  6. Aufzählung mit Punkten
  7. Letzte Änderung rückgängig machen
  8. Letzte rückgängig gemachte Änderung wiederherstellen
  9. Gesamte Notizen als Datei exportieren

Teilnehmer*innen können sich bspw. bei Fragen, Wortmeldungen oder für eine einfache Form der Umfrage per Hand melden.
dazu findet sich im rechten unteren Bereich des Präsentations-Bereichs eine Schaltfläche. Klickt man hierauf, wird unmittelbar ein Status angezeigt bzw. auch eine Popup- und ggf. Audio-Benachrichtigung angezeigt. Dieses Fenster bleibt solange geöffnet, bis keine Person mehr den Hand heben-Status aufweist. Zusätzlich wird bei diesen Personen in der Teilnehmer*innenliste ebenfalls der Status statt dem herkömmlichen User-Symbol angezeigt.

    


Als Moderator*in können Sie den Status einzelner Teilnehmer*innen durch Klick auf deren User-Symbol bzw. für alle durch Klick auf "Hände senken" zurücksetzen.

Parallel dazu können alle Teilnehmer*innen über die Teilnehmer*innenliste den persönlichen Status setzen, bspw. Daumen hoch/ Daumen runter, genauso wie Hand heben.
Dieser kann jederzeit geändert bzw. zurückgesetzt werden. Auch hierüber kann eine einfache Form der Umfrage stattfinden.

  

Alles rund ums Präsentieren und Interaktion

Sie können bei der Erstellung der Aktivität bereits eine Präsentation oder alternativ auch direkt im Meeting eine/ mehrere Präsentationen hochladen. Klicken Sie dazu einfach auf das Plus-Symbol und wählen Sie Präsentationen verwalten.

Ziehen hier per Drag&Drop eine Datei in den gekennzeichnete Bereich bzw. klicken Sie dort auf "nach Dateien suchen". Um die Datei hochzuladen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Hochladen".

  


BigBlueButton unterstützt Dateien mit einer Datengröße bis zu 40MB. Es können zwar Office-Dokumente (.ppt, .pptx, .odp etc.) hochgeladen werden, es empfiehlt sich jedoch die Datei bereits vorab in ein PDF-Dokument umzuwandeln und dieses direkt hochzuladen. Dadurch können Fehler bei der Umwandlung vermieden werden.

Während des Hochladens und Konvertierens einer Präsentation gelangen Sie als Moderator*in wieder zurück zur zentralen Oberfläche und können währenddessen die Präsentation bestehender Foliensätze fortsetzen.
Über einen Menü-Eintrag kann der Upload-Status überprüft werden. Nach erfolgter Konvertierung wird automatisch die zuletzt hochgeladene Präsentation angezeigt und Sie können direkt mit dieser fortsetzen.

BigBlueButton uploaded slides


In BigBlueButton werden die Folien hochgeladener Dateien in Grafiken umgewandelt (je eine Grafik pro Seite/ pro Folie), wodurch keine dynamischen Inhalte (bspw. Animationen oder Links) als solche vorhanden sind.

Um diese dynamische Inhalte trotzdem wiedergeben zu können, öffnen Sie die Datei lokal auf Ihrem Gerät mit dem entsprechenden Programm und wählen das Wiedergabefenster über die Funktion Bildschirmfreigabe aus.

Sie können zwischen mehreren bereits hochgeladene Präsentationen jederzeit direkt in BigBlueButton wechseln, ohne in den Verwaltungsbereich der Präsentationen wechseln zu müssen.
Dazu klicken Sie auf das Plus-Symbol, wo Sie im geöffneten Menü eine Auflistung aller vorhandenen Präsentationen finden. Durch Klick auf eine davon, wechseln Sie direkt in diesen Foliensatz.

Choose Presentation

BigBlueButton bietet Ihnen einen eigenen Bereich, um die Präsentationen der aktuellen Session zu verwalten.
Um in diesen zu gelangen, klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Präsentationen verwalten.

  


In dieser Übersicht können Sie sowohl neue Präsentationen hochladen bzw. die aktuelle Präsentation auswählen, als auch deren Download zulassen oder vorhandene löschen.

Sie können Studierenden den Download des aktuellen Foliensatzes direkt in BigBlueButton erlauben.
Standardmäßig ist dieses nicht aktiviert, kann jedoch jederzeit im Verwaltungsbereich für Präsentationen ("Präsentationen verwalten") durchgeführt werden.
Wechseln Sie dazu in diesen Bereich und klicken rechts neben der betreffenden Präsentation auf das Blatt-Symbol, um dieses zu erlauben bzw. nochmal um dieses Recht wieder zu entziehen.


Studierenden wird dadurch im linken unteren Rand des Foliensatzes ein Download-Symbol angezeigt.

Beim Herunterladen wird die Präsentation im gleichen Format bereitgestellt, wie diese von Ihnen hochgeladen wurde.
D.h. wurde von Ihnen ein Office-Dokument (.ppt, .pptx, .odp etc.) hochgeladen, können Studierende dieses im selben - ggf. bearbeitbaren - Format herunterladen. Sollten Sie Studierenden keinen bearbeitbaren Foliensatz zukommen lassen wollen, speichern Sie vorab die Präsentation bereits als PDF und laden Sie dieses hoch.

Mittels Plus-Symbol unten links und Externes Video teilen können Sie Videos von externen Video-Diensten anbieten.

Auf diese Weise geteilte Video- oder Audiodateien werden dabei nicht vom Computer der präsentierenden Person gestreamt, sondern auf jedem Rechner über einen eigenen Player eingebunden, so dass sie in der originalen Video- und Audioqualität angezeigt werden. Der*Die Moderator*in kann die Player für alle Teilnehmer*innen gemeinsam starten und pausieren. Die anderen Teilnehmer*innen können ihren Player allerdings auch selbst starten und stoppen, so dass unter Umständen die Audio-/Videowiedergabe nicht synchron ist.

  • Youtube
  • Vimeo
  • Instructure Media
  • Twitch
  • Daily Motion
  • Video- und Audiodateien, die im Netz über eine URL frei verfügbar sind. Die URL muss mit der Dateiendung *.mp3, *.wav, *.ogg, *.mp4 oder *.mov enden. Es können auch  Dateien sein, die in einem Moodle-Kurs hochgeladen sind. Dateien in der u:cloud oder Kaltura erkennt der Player leider nicht.

Externe Videos werden bei Aufzeichnungen NICHT berücksichtigt!
Sie sollten daher parallel auch immer im Chat den Link dazu posten, damit diese auch zu einem späteren Zeitpunkt direkt abgerufen werden können.

Um Dateien abzuspielen, die in einem Moodle-Kurs hochgeladen sind, benötigen Sie die direkte URL der Datei.

  1. Legen Sie eine Aktivität "Datei" an und laden Sie eine Datei hoch.


  2. Geben Sie im Abschnitt "Darstellung" unter "Anzeigen" Öffnen ein.
  3. Speichern Sie die Aktivität und rufen Sie die Datei auf.
  4. Kopieren Sie die URL der Datei aus der Adresszeile des Browsers.
  5. Diesen Link können Sie dann in der BigBlueButton-Sitzung wie oben beschrieben teilen. In jedem Fall muss der Link die Dateiendung .mp3/.wav/.mp4 etc. am Ende haben. 


Ganz rechts neben dem Präsentationsbereich in mittlerer Höhe finden Sie Möglichkeiten, um mit Ihren Teilnehmer*innen auf vorhandenen Folien oder dem Whiteboard (= leere, weiße Folie Ihrer Präsentation bzw. der Standard-Präsentation) zu interagieren.

   

Bei Klick auf das Hand-Symbol können Sie das aktuelle Werkzeug wechseln. Folgende Werkzeuge stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Hand: Zeigen eines Punktes für alle Studierenden (ähnlich einem Laserpointer).
  • Stift: Direktes Zeichnen beliebiger Formen mit einem Stift.
  • Rechteck, Dreieck, Ellipse, Linie: Zeichnen Sie die entsprechende geometrische Form auf die Folien. Zum Zeichnen müssen Sie den Mauszeiger gedrückt halten.
  • Text: Einfügen von Text auf der Folie.

Die weiteren z.T. spezifischen Schaltflächen dienen bspw. der Einstellung der Strichstärke, Textart und Farbe, dem Rückgängigmachen der letzten Aktion, dem Löschen aller Anmerkungen und dem Freigeben der Whiteboard-Funktion für alle Teilnehmer*innen.

In der BigBlueButton-Standard-Präsentation (d.h. wenn Sie keine eigene Präsentation hochladen) sind mehrere leere Folien vorhanden, die als Whiteboard genutzt werden können.

  • Das Freigeben der Malfunktion für Studierende sollte nur in sehr kleinen Gruppen gemacht werden, da alle Nutzer*innen gleichzeitig auf der Folie malen können. Das kann bei großen Gruppen zum Absturz Ihres Browsers führen!
  • Das Speichern von Mitschriften auf Folien und deren anschließende Veröffentlichung bzw. Download sind aktuell nicht mit BigBlueButton möglich. Möchten Sie Mitschriften später verwenden, können ein Screenshot erstellt oder externe Tools eingesetzt werden (siehe auch Hinweise unter Infos zu home-learning des CTL). Vorhandene Mitschriften werden nur temporär gespeichert und stehen nach Ende der Online-Lehrveranstaltung und Verlassen der Moderator*innen nicht mehr zur Verfügung. Bitte weisen Sie auch Ihre Studierenden darauf hin!

Sie können allen oder gezielt einzelnen Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben, die Whiteboard-Funktion zu nutzen. Standardmäßig ist diese Funktion für Teilnehmer*innen nicht freigegeben bzw. kann auch vorweg nicht gesetzt werden.
Wie viele bzw. welche Personen aktuell dieses Recht haben, können Sie bei der Schaltfläche des Mehrbenutzermodus bzw. beim Icon der jeweiligen Person in der Teilnehmer*innenliste sehen.

  


Dieses können Sie über den sogenannten Mehrbenutzermodus für alle Personen aktivieren/ deaktivieren.
Klicken Sie dazu auf das entsprechende Symbol im rechten Bereich der Präsentation, so wird der Mehrbenutzermodus aktiviert, bei nochmaligem Klicken darauf wird dieses wieder deaktiviert.


Über Auswahl einzelner Personen in der Teilnehmer*innenliste kann die individuelle Freigabe der Funktion stattfinden.
Klicken Sie dazu auf eine*n Teilnehmer*in und wählen Sie "Zugriff auf Whiteboard erlauben" aus, um dieses zu aktivieren. Zum Deaktivieren können Sie ebenfalls hier die jeweilige Person auswählen (Klick auf "Zugriff auf Whiteboard aufheben") bzw. die Schaltfläche des Mehrbenutzermodus verwenden (um den Zugriff allen Teilnehmer*innen gleichzeitig zu entziehen).

  

Mittels dieses Tools können Sie Ihren Studierenden jeweils eine Frage in Form einer Umfrage stellen.

Dazu klicken Sie auf den Plus-Button unten links und danach auf Umfrage starten.


Sie haben hier mehrere Arten von Fragetypen zur Auswahl:

  • Richtig/Falsch
  • Ja/Nein/Enthaltung
  • A/B/C/D: wahlweise 2-5 Antwortmöglichkeiten
  • Teilnehmerantwort: offene Antwort, Eingabe über Textfeld


Bei den geschlossenen Fragetypen können Sie sowohl einen individuellen Text der Antwortmöglichkeiten eingeben, als auch die Benennung dieser bearbeiten (z.B. statt A/B/C auch 1/2/3 möglich) und sind daher nicht an bestimmte Vorgaben gebunden.


Durch Klick auf Umfrage starten, können alle Studierenden per Klick bzw. Texteingabe teilnehmen.


Um die Umfrage zu beenden und das Ergebnis zu veröffentlichen, klicken Sie auf Umfrageergebnisse veröffentlichen.

  


Das Ergebnis wird bei der Präsentationswiedergabe in der aktuellen Folie - rechts unten - angezeigt. Parallel dazu wird das Ergebnis auch im Chat veröffentlicht und kann dadurch auch mitgespeichert bzw. somit auch während einer Bildschirmfreigabe veröffentlicht werden.

  

Tipp

Sie können einfache Fragen per Audio stellen. Bei mehreren Antwortoptionen empfiehlt es sich, eine Folie zu erstellen mit Frage, Antwortmöglichkeiten und den dazugehörigen Buchstaben aus der Umfrage.

Um rascher Umfragen durchführen zu können, wird nun beim Hochladen von Präsentationen in BigBlueButton deren Inhalt auf möglicherweise vorhandene Fragen+Antworten überprüft.

Bei solchen Folien wird nun für Lehrende eine Schaltfläche angezeigt, worüber direkt die Umfrage - entsprechend dem vermuteten Fragetypen - gestartet werden kann, ohne vorab etwas konfigurieren zu müssen.
Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass nur mit Standardisierten Antwortmöglichkeiten gearbeitet wird und somit jede Antwort auf der Folie genannt sein muss, da keine manuelle Eingabe erfolgt.

         


Enthaltener FolientextFragetyp bei Schnellumfrage
Richtig/Falsch

Richtig/Falsch

Ja/Nein bzw. Ja/Nein/Enthaltung

Ja/Nein (Anm.: ohne Antwortmöglichkeit Enthaltung)

Nummerierungen

1. Antwort 1
2. Antwort 2
3. Antwort 3
4. Antwort 4

bzw.

A. Antwort 1
B. Antwort 2
C. Antwort 3
D. Antwort 4

A/B/C/D (Anm.: Anzahl der Antwortmöglichkeiten orientiert sich an der Anzahl an Punkten der Folie, max. jedoch 6)

Aufzählungen (•) bzw. andere Schreibweisen werden nicht als Fragen+Antworten wahrgenommen, weshalb hier keine Schnellumfragen möglich sind.

Bei Richtig/Falsch bzw. Ja/Nein wird entsprechend der gewählten Sprache in BigBlueButton interpretiert, d.h. bei "True/False" oder "Yes/No" wird nur in Englisch die Schnellumfrage-Funktion angezeigt, in Deutsch nur bei "Richtig/Falsch" und "Ja/Nein".

Die Veröffentlichung von Schnell-Umfragen ist ident zu herkömmlichen Umfragen.

Weitere Meetingoptionen

Sofern Sie bei den Aktivitäts-Einstellungen in Moodle im Bereich "Aktivitäts/Raum-Einstellungen"Instanztypdas Setting, können Sie das Meeting aufzeichnen.

Direkt im Meeting sehen Sie oberhalb des Präsentations-Bereiches im BigBlueButton-Fenster die Schaltfläche Aufzeichnung starten. Bestätigen Sie im Dialog-Fenster mit Ja.


Unmittelbar danach wird die Aufzeichnung gestartet, kann jedoch jederzeit über einen weiteren Klick auf die Schaltfläche pausiert bzw. einen weiteren Klick auf Aufzeichnung fortsetzen weitergeführt werden. Die Aufnahme wird automatisch beendet und gespeichert sobald Sie das Meeting beenden. Das Video wird im Hintergrund verarbeitet und steht je nach aktuellen Server-Kapazitäten bzw. Länge der Aufnahme erst nach einigen Stunden zur Verfügung.

Damit die Aufzeichnung nach dem Meeting in Moodle sichtbar ist, darf der Instanztyp in den Aktivitäts-Einstellung NICHT auf "nur Raum/Aktivität" eingestellt werden. Alle anderen Option ("Raum/Aktivität mit Aufzeichnung" oder "nur Aufnahme") ermöglichen es Ihnen, einen Mitschnitt der Lehrveranstaltung den Studierenden später in Moodle zur Verfügung zu stellen.

Tipp

Sollten Sie nur eine Aufzeichnung ohne Live-Teilnahme durch Studierende anfertigen wollen, dann können Sie die Aktivität verbergen (durch Klick auf das Auge-Symbol). Danach führen Sie das Meeting inklusive Aufzeichnung durch. Die Aufnahme ist für Studierende nicht sichtbar, solange die Aktivität verborgen ist. ACHTUNG: Solange die Aktivität verborgen ist, wird – auch Lehrenden – die Schaltfläche Präsentation nicht angezeigt. Um die Aufnahme testweise abzuspielen, bevor Sie sie öffentlich zugänglich machen wollen, müssen Sie die Aktivität kurzzeitig sichtbar schalten und wieder verbergen, wenn die Aufzeichnung läuft.

Während einer Sitzung können Sie den Sitzungsteilnehmer*innen eine Kleingruppenarbeit in so genannten Breakout-Räume ermöglichen. Dadurch werden neben der Hauptsitzung mehrere kleine Sitzungsräume geöffnet, in denen sich je zwei oder mehrere Teilnehmer*innen über Chat, Audio und Video austauschen können. Nach Ablauf einer vorher gesetzten Zeitspanne gelangen die Teilnehmer*innen wieder alle zurück in den Hauptraum.

Hinweise

  • Die aktuelle gezeigte Seite der Präsentation des Hauptraums wird auch in den Break-out Räumen angezeigt. Teilnehmer*innen erhalten im Breakout-Raum automatisch Moderator*innen-Rechte und können selbstständig weitere Präsentationen hochladen.
  • Arbeitsergebnisse (bspw. Inhalt der geteilte Notizen) können derzeit leider nicht automatisiert in den Hauptraum transferiert werden. Weisen Sie bitte Ihre Studierenden darauf hin, dass Sie vor dem Ablauf der Zeit, Ihre Ergebnisse selbstständig sichern müssen. Für geteilte Notizen bzw. dem Chat steht direkt in BBB auch eine Export-Funktion zur Verüfgung. Bei Whiteboard-Bildern bietet sich ein Screenshot-Sicherung des Bildschirms an.

Breakout-Räume können Sie erstellen, indem Sie als Moderator*in innerhalb Ihrer BBB-Sitzung in der Teilnehmer*innenliste links auf das Zahnrad-Symbol klicken und im erscheinenden Menü Gruppenräume erstellen wählen.

Es erscheint ein Einrichtungsdialog, in dem Sie die Gruppenräume bearbeiten können. Hier können Sie folgende Punkte einstellen:

  • Die Anzahl der Räume (max. 16)
  • Die Dauer der Gruppenphase
  • Die Option, dass Teilnehmer*innen sich selbstständig einen Raum aussuchen können
  • Die Gruppenzuordnung - Teilnehmer*innnen können per Drag-and-Drop einem Raum zugewiesen werden oder Sie nutzen die Möglichkeit , dass das System eine zufällige Gruppenzuordnung durchführt durch Klick auf "Zufällig zuordnen" (Hinweis: Moderator*innen werden keinen Raum zugewiesen).


Sie können das Feld "Dauer (Minuten)" leer belassen, wodurch ein offenes Ende vorliegt. Um die Gruppenräume zu schließen, können Sie diese jederzeit in der Übersicht der Räume beenden.

Tipp: am besten eine bestimmte Uhrzeit bzw. Dauer mit den Studierenden vereinbaren. Sollten einzelne Gruppen danach noch nicht selbstständig zurückgekehrt sein, können Sie in diese Räume wechseln und nachfragen, ob ggf. noch mehr Zeit benötigt wird.

Klicken Sie anschließend auf Erstellen, um die Gruppenphase zu starten. Bei allen Teilnehmer*innen, die den Räumen zugeordnet wurden, erscheint ein Bildschirm, auf dem Sie gefragt werden, ob sie in den Raum wechseln möchten und wo mit Raum beitreten bestätigt werden muss.

Die Teilnehmer*innen können sich in den eingestellten Gruppen unterhalten, wobei sie auch Kamera und Audio aktivieren können. Alle Teilnehmer*innen erhalten in den Gruppenräumen automatisch die Moderierenden-Rolle.

Am oberen Bildschirmrand wird nun eingeblendet, wie viel Zeit in den Gruppenräumen noch zur Verfügung steht. Sie können den Raum auch vorzeitig verlassen, indem Sie im Menü rechts oben auf Konferenz verlassen klicken.

Nach dem Ausloggen oder dem Ablauf der Zeit gelangen Sie wieder zurück in den Hauptraum. Dort können Sie über das Menü Gruppenräume am linken Bildschirmrand in einen anderen Raum wechseln, falls erlaubt (Moderator*innen des Hauptraumes können in alle Räume wechseln, einzelne Teilnehmer*innen ebenfalls, falls es ihnen in den Einstellungen der Gruppenraum-Sitzung (s.o.) erlaubt wurde).

Moderator*innen können hier zudem die gesamte Gruppen - Sitzungsphase vorzeitig beenden.

Sie können aus der Gruppe der Teilnehmer*innen zufällig eine Person auswählen, bspw. aus didaktischen Gründen, wie virtuelle Tafelleistungen o.Ä.

Klicken Sie dazu auf das Plus-Symbol unten links und wählen Sie hier "Zufälligen Teilnehmer auswählen". Nach einem kurzen Countdown wird sowohl Ihnen als Moderator*in, als auch den übrigen Teilnehmer*innen angezeigt, auf welche Person die Wahl gefallen ist.

  



Wenn in den Einstellungen der Moodle-Aktivität die Option Warteraum aktiviert ist, erhält der*die Moderator*in eine Nachricht, wenn Teilnehmer*innen der Sitzung beitreten möchten, und können deren Eintritt befürworten oder ablehnen.

Aus Sicht der teilnehmenden Person ergibt sich folgendes Bild:


   

Aus Sicht einer*s Moderator*in:

Hier können Sie für alle Personen, die sich im Warteraum befinden, gesammelt oder für jede Person einzeln bestimmen, ob sie in das Meeting hineingelassen werden soll oder ggf. nicht. Diese Option eignet sich sehr gut für Sprechstunden oder Prüfungssituationen.

Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, allen Personen im Warteraum eine Nachricht zu übermitteln. Diese Information wird statt dem Standardtext angezeigt und kann auch jederzeit wieder abgeändert werden.

Wurde in den Einstellungen der Moodle-Aktivität die Option Gastlink aktiviert, können Sie direkt im Meeting-Raum sogenannte Gastzugangs-Regeln definieren, d.h. wie der Beitritt für Gäste stattfinden soll.
Sie können dieses bei der Überschrift Teilnehmer*innenliste über Klick auf das Zahnrad-Symbol und Klick auf Grundregel Gastzugang definieren.

  


Folgende Auswahlmöglichkeiten haben Sie:

FunktionBedeutung
Moderator fragen
(Standard)

Gäste gelangen im ersten Schritt in den Warteraum (Anm.: dieser muss vorab nicht in den Einstellungen der Moodle-Aktivität aktiviert worden sein).
Beitritt erst möglich, nachdem durch Moderator*innen die Freigabe erteilt wurde.

Immer akzeptieren
Gäste können unmittelbar dem Meeting beitreten.
Immer verweigern
Gästen wird kein Zugriff zum Meeting gewährt.

Teilnehmer*innen an einer BigBlueButton-Session können entweder über einen Moodle-Kurs oder bei aktiviertem Gastlink auch unabhängig von einer Moodle-Registrierung teilnehmen.
Sollte es erforderlich sein, können Sie anwesende Teilnehmer*innen jederzeit aus der aktuellen Session entfernen, um diesen den Zutritt zu verwehren.

Die erforderlichen Schritte können Sie in der Teilnehmer*innenliste setzen. Klicken Sie dazu auf den*die betreffende*n Teilnehmer*in und wählen Sie "Teilnehmer entfernen". Es öffnet sich unmittelbar ein Fenster, in welchem Sie dieses nochmals bestätigen müssen. Wenn Sie einen neuerlichen Eintritt verhindern wollen, wählen Sie "Teilnehmer sperren, sodass eine erneute Teilnahme..." aus. (Anm. Die Sperre gilt dadurch für die Zeit der Session bzw. unabhängig davon, ob der Beitritt über Moodle oder den Gastlink erfolgt ist.)
Bestätigen Sie das Entfernen mit Klick auf "Ja".

 


Sie können die Rechte der Teilnehmer*innen links im Bildschirm, bei der Überschrift Teilnehmer*innenliste über Klick auf das Zahnrad-Symbol und Klick auf Zuschauerrechte einschränken anpassen:

  


In der folgenden Tabelle können Sie sehen, was die Funktionen im Einzelnen bedeuten und welche Standardeinstellungen automatisch eingerichtet sind:

FunktionBedeutung
Webcam freigeben

Hier können Sie einstellen, ob Studierende ihre Webcam mit anderen teilen können.

Standardmäßig können Studierende ihre Webcam nicht teilen.

Webcams anderer Teilnehmer anzeigen

Hier können Sie einstellen, wer freigegebene Webcams sehen kann.

Standardmäßig können nur Moderator*innen freigegebene Webcams sehen.

Mikrofon freigeben

Hier können Sie einstellen, ob Studierende ihr eigenes Mikrofon freigeben können.

Standardmäßig können nur Moderator*innen ihr Mikrofon freigeben.

Öffentliche Chatnachrichten senden

Hier können Sie einstellen, ob Studierende im öffentlichen Chat Nachrichten schreiben können, die von allen Teilnehmer*innen gelesen werden können.

Standardmäßig können alle Studierenden im öffentlichen Chat Nachrichten schreiben.

Private Chatnachrichten senden

Hier können Sie einstellen, ob Studierende private Nachrichten an für sie sichtbare Teilnehmer*innen schicken können. Welche Teilnehmer*innen Studierende sehen, können sie mit dem Schalter "Andere Teilnehmer in der Teilnehmerliste sehen" einstellen (s.u.).

Standardmäßig können Studierende private Nachrichten an alle sichtbaren Teilnehmer*innen (hier: nur Moderator*innen) schicken.

Geteilte Notizen bearbeiten

Hier können Sie ändern, ob Notizen auch von Studierenden angelegt und bearbeitet werden können.

Standardmäßig können Studierende geteilte Notizen nicht bearbeiten.

Andere Teilnehmer in der Teilnehmerliste sehen

Hier können Sie einstellen, ob Studierende andere Studierende in der Teilnehmer*innen-Liste sehen können.

Standardmäßig können nur Moderator*innen alle Studierenden sehen. Studierende sehen nur sich selbst und alle Moderator*innen.


Bitte beachten Sie, dass Teilnehmer*innen nach dem Erteilen von Audiorechten zunächst ihr Audio neu verbinden müssen. Dies können die Studierenden durch Klick auf den "Audio beenden" Button und Klick auf den "Audio starten" Button erreichen.

Sie können allen oder gezielt einzelnen Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben, ihr Mikrofon und ihre Webcam zu aktivieren, unabhängig davon ob dieses in den Moodle-Einstellungen bzw. direkt in BigBlueButton in den Teilnehmer*innen-Rechten definiert wurde.

Dazu gibt es zwei Varianten, je nachdem in welcher Situation Sie diese Freigabe erteilen wollen. In beiden Fällen setzen Sie die entsprechenden Schritte in der Teilnehmer*innenliste:

  1. Teilnehmer*in zum*zur Präsentator*in ernennen
    In dieser Rolle kann die Person bspw. eine Präsentation durchführen bzw. weitere Funktionen von BigBlueButton nützen.

    Wählen Sie dazu "Zum Präsentator machen" aus. Um diese Rolle wieder zurückzunehmen, klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen "Zum Präsentator werden", wodurch diese Funktion wieder auf Sie übergeht.

  2.   

  3. Teilnehmer*in die Rechte freigeben
    Dabei bleibt die Person weiterhin in der Rolle Teilnehmer*in und kann lediglich Mikrofon und Webcam aktivieren.

    Wählen Sie dazu "... freigeben" aus. Um diese Rechte wieder zu entziehen, klicken Sie auf "... sperren".

      


Sie können diverse weitere Einstellungen Ihres aktuellen BigBlueButton-Raums definieren (siehe folgende Punkte). Öffnen Sie hierfür das Menü rechts oben und klicken Sie dort auf "Einstellungen öffnen". Um diese zu speichern, müssen Sie abschließend jeweils auf die Schaltfläche "Speichern" klicken.

  


Folgende Einstellungen stehen zur Verfügung

Hier können Sie grundlegende, individuelle Anzeige-Einstellungen festlegen, welche nur für Sie gelten:

EinstellungBedeutung
AnimationenÜbergänge bei verschiedenen Aktionen (z.B. beim Ausblenden des Chats), Deaktivieren um die Browser-Performance im Bedarfsfall zu verbessern
Audiofilter für das Mikrofonzum Herausfiltern von Rauschen, Echo etc.
SpracheWählen Sie hierbei die Sprache des aktuellen BigBlueButton-Raums aus.
SchriftgrößeGröße der Schrift aller angezeigten Elemente im BigBlueButton-Raum.

Direkt in BigBlueButton können Sie definieren, ob und wenn ja, auf welche Weise Sie über bestimmte Handlungen informiert werden. Hierbei handelt es sich um individuelle Einstellungen, welche lediglich Ihre eigene Information betreffen, jedoch nicht die der übrigen Teilnehmer*innen.

Es handelt sich hierbei um Audio- und/ oder Popup-Benachrichtigungen, d.h. wird ein Geräusch abgespielt und/ oder ein Info-Fenster angezeigt, in folgenden Situationen:

  • Chatnachricht
  • Teilnehmer beitreten
  • Gast im Warteraum
  • Hand heben

Sie können hier parallel zur Funktion im Präsentationsbereich ebenfalls auf die Einstellungen Ihres Datensparmodus zugreifen und ggf. anpassen.

Sie können jederzeit direkt aus BigBlueButton heraus die Wiki-Seite des Videokonferenztools dazu aufrufen. Klicken Sie dazu auf die drei Punkte rechts oben und wählen Sie dort "Hilfe" aus.

Die Einheit kann auf verschiedene Arten beendet werden, wodurch diese für Studierende nicht mehr in BigBlueButton aufgerufen werden kann:

  • Verlassen des Klassenraums durch alle Moderator*innen
  • automatisch nach Ablauf der geplanten Dauer
  • manuell im Moodle-Kurs durch Klick auf die Schaltfläche Meeting beenden. Diesen Button finden Sie, nach dem Start Ihrer Online-Lehrveranstaltung, direkt neben der Teilnehmen-Schaltfläche:
  • manuell im BigBlueButton-Fenster durch Moderator*innen:

    klicken Sie im rechten oberen Bildrand auf die drei Punkte und dort auf die Option Konferenz beenden.

Warnung

Wenn Sie auf Konferenz beenden klicken, wird das Meeting für alle geschlossen, auch wenn sich noch Teilnehmer*innen in der Konferenz befinden. Dieser Eintrag steht nur Moderator*innen des Meetings, nicht aber den übrigen Teilnehmenden zur Verfügung.
Wenn Sie das Meeting nur verlassen wollen, klicken Sie bitte auf Konferenz verlassen.



NACH der Lehrveranstaltung

Veröffentlichen von Aufzeichnungen

Wenn Sie bei den Aktivitäts-Einstellungen in Moodle im Bereich "Aktivitäts/Raum-Einstellungen"Instanztypdas Setting, können Sie im Klassenraum von BigBlueButton eine Aufzeichnung durchführen.

Damit die Aufzeichnung nach dem Meeting in Moodle sichtbar ist, darf der Instanztyp in den Aktivitäts-Einstellung NICHT auf "nur Raum/Aktivität" eingestellt werden. Alle anderen Option ("Raum/Aktivität mit Aufzeichnung" oder "nur Aufnahme") ermöglichen es Ihnen, einen Mitschnitt der Lehrveranstaltung den Studierenden später in Moodle zur Verfügung zu stellen.

Die Aufzeichnung steht Studierenden nicht während, sondern erst nach Ende der Lehrveranstaltung zur Verfügung.

Die Verarbeitung der Audio- und Video-Mitschnitte zu einer fertigen Aufzeichnung dauert mitunter mehrere Stunden (je nach aktuellen Server-Kapazitäten bzw. Länge der Aufnahme) und steht erst danach in Moodle zur Verfügung. Falls die Aufzeicnung nicht bis zum Folgetag vorhanden ist, wenden Sie sich an den E-Learning Support.

Vorhandene Aufzeichnungen finden Sie in der Aktivität und sie können über Klick auf die Schaltfläche Präsentation abgespielt werden.

Die Details dazu können von Ihnen noch jederzeit bearbeitet werden (d. h. Titel der Aufnahme, Beschreibung) sowie im Bedarfsfall auch manuell verborgen (rechts, über Klick auf das Auge-Symbol) oder gelöscht werden (über Klick auf das Papierkorb-Symbol).

    

Sofern die Aktivität verborgen ist, wird - auch Lehrenden - die Schaltfläche Präsentation nicht angezeigt.
Um die Aufnahme abspielen zu können, müssen Sie die Aktivität kurzzeitig sichtbar schalten und danach wieder verbergen.

Wiedergabe von Aufzeichnungen

Beim Klicken auf die Schaltfläche "Präsentation" bei einer vorhandene Aufzeichnung, öffnet sich in einem separaten Tab/ Fenster ein eigener Player.

Overview


Für die Wiedergabe von Aufzeichnungen werden diverse nützliche Funktionen angeboten:

Parallele Anzeige von Webcam und Bildschirmfreigabe bzw. Präsentation, sowie Darstellung im Vollbildmodus möglich.

Layout

Überblick aller Folien bzw. Bildschirmfreigabe-Abschnitte der Präsentation. Darüber ist auch gezielte Auswahl einzelner Abschnitte der Aufzeichnung möglich.

Thumbnails

Wechsel zwischen geteilten Notizen und Chat möglich, sofern vorhanden.

Bei geteilten Notizen wird die Endversion angezeigt, beim Chat die Einträge entsprechend Ihrer zeitlichen Eintragung

Chat

Beim Erstellen der Aufzeichnung wird der vorhandene Text auf Folien ausgelesen. Dadurch ist eine spätere Suche möglich. Dieser gesetzte Filter kann jederzeit wieder entfernt werden, um die gesamte Aufzeichnung abspielen zu können.

Search     Search

Steuerung der Wiedergabegeschwindigkeit möglich (0,5 - 2x).

Search

Aufzeichnung in andere Moodle-Kurse/in Kurs des nächsten Semesters einbinden

Wenn Sie zwei oder mehrere Parallelveranstaltungen in separaten Moodle-Kursen oder eine Lehrveranstaltung auch im Folgesemester abhalten und in einer davon eine BigBlueButton-Präsentation aufgezeichnet haben, können Sie diese Aufzeichnung auch in Ihre anderen Moodle-Kurse verlinken.

Eingebundene Aufzeichnungen sind mit dem Ursprungskurs noch verlinkt. D.h. das Löschen des Ursprungsvideos löscht auch alle eingebundenen Aufnahmen!

Legen Sie dazu zunächst in den Zielkursen eine BigBlueButton-Aktivität an, wie unter Teil 1 beschrieben, oder importieren Sie diese über die Import-Funktion (Kurzanleitung).

Klicken Sie in der neuen BigBlueButton-Aktivität zunächst auf die Schaltfläche Verknüpfung zu Aufzeichnungen erstellen:


Wählen Sie dann oben aus dem Drop-down-Menü den Moodle-Kurs aus, in dem sich die Aufnahme befindet. Es werden alle verfügbaren Aufzeichnungen des Moodle-Kurses gelistet. Klicken Sie bei der gewünschten Aufnahme in der Spalte Werkzeuge auf das Pfeilsymbol (Verknüpfen). Klicken Sie auf Zurück um zu kontrollieren, ob die Aufzeichnung tatsächlich verknüpft wurde.


Anwesenheiten von Teilnehmer*innen des Moodle-Kurses einsehen

Nach Ihrem Meeting mit BigBlueButton können Sie direkt in Ihrem Moodle-Kurs eine Anwesenheitsliste einsehen. Diese zeigt Ihnen an, welche Studierenden im Rahmen Ihres Online-Meetings anwesend waren (grünes Häckchen) oder nicht (rotes X). Mit dem Start eines neuen Meetings wird eine neue Spalte zur Anzeige der Anwesenheiten in der Liste angelegt (der angezeigte Zeitpunkt entspricht dem Einstieg der ersten Person im Raum - unabhängig davon ob Lehrende*r bzw. Studierende*r).

  • Diese Information gibt keine Auskunft über die Dauer der Teilnahme von Personen, sondern lediglich über den Beitritt während des durchgeführten Meetings.

  • Personen die über einen Gastlink beigetreten sind, scheinen in dieser Liste nicht auf!
    Ausnahme: Teilnehmer*innen die im Kurs registriert sind und bei aktiver Anmeldung in Moodle über den Gastlink beigetreten sind (werden als anwesend markiert). In allen anderen Fällen werden Teilnehmer*innen zwar in der Teilnahmeliste (abrufbar unter "Teilnehmernamen speichern") direkt in der Session aufscheinen, können jedoch nicht in der Liste berücksichtigt oder nicht als anwesend markiert werden (wenn im Kurs registriert).


Um den Bereich aufzurufen, steigen Sie in die entsprechende BBB-Aktivität ein und klicken auf den Link "BBB Anwesenheitsliste anzeigen".

  


Die angezeigte Liste kann sowohl nach BBB-Aktivitäten gefiltert, als auch nach verschiedenen Spalten der Tabelle sortiert werden.
Sie können zusätzlich die Liste in verschiedenen Dateiformaten exportieren.


Alternativ können Sie auch den Bericht über die Kursseite oben rechts über das Zahnrad-Symbol > Mehr... > Berichte > BBB Anwesenheit aufrufen.


FAQs

Sollten Sie Fragen oder bestimmte Anwendungsfälle bzw. Probleme mit der Bedienung von BigBlueButton haben, konsultieren Sie bitte folgende Seiten: FAQs zu BigBlueButton

Videotutorials

Englischsprachige Videotutorials direkt von BigBlueButton:



























  • No labels