Child pages
  • info359
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

INFORMATIONSBLATT FOLGE 359

FOOTBALL FREESTYLE

 

Football Freestyle ist eine junge Trendsportart, welche sich in den letzten Jahren rasant entwickelt hat und somit auch immer breiteres Interesse erweckt hat.
Nicht zuletzt durch die umfassende mediale Präsenz und die Nutzung als Werbeträger betreiben immer mehr Menschen diese Sportart, welche sich zunächst aus
dem Fußball und dem Jonglieren des Balles zu einer neuen Bewegungsform gewandelt hat.

Mittlerweile ist Football Freestyle mehr als bloß das Jonglieren mit dem Ball, es hat sich eine eigene Szene rund um das Leder aufgebaut. Das Niveau der verschie-
denen Moves und Styles hat extrem zugenommen und es ist derzeit kein Ende in Sicht.

Football Freestyle ist die kreative Auseinandersetzung mit dem Ball. Football Freestyle ist die Freiheit mit dem Ball alles machen zu können. Football Freestyle ist ein Lifestyle.
Man kann alleine oder in der Gruppe freestylen oder im Spiel 1 gegen 1 seine Mitspieler „alt" aussehen lassen.

Was erwartet dich?
Der Kurs richtet sich an alle Freestyler, Fußballspieler/innen und Begeisterte, die gerne Tricks mit dem Ball, ihre technischen Fähigkeiten, ihr Ballgefühl und ihre Kreativität,
sowie ihre Fähigkeiten im Spiel 1:1 verbessern wollen.

Sinnvoll für Fußballspieler und Freestyler, Verbesserung deiner Moves und Styles, sowie Ballgefühl, individuellen technischen Fähigkeiten.


Trick-Kategorisierungen:
Lower Moves (Air Moves) – Klassisches „Gaberln" (z.B.: ATW)
Upper Moves – Tricks im Bereich des Oberkörpers und Kopf
Sit-downs (Sitting Moves) – Moves die im Sitzen durchgeführt werden
Ground Moves – Bewegungen und Tricks mit dem Ball am Boden
Flick-ups – verschiedene Techniken den Ball „aufzugaberln"
Freestyle Moves (Break Moves) – Akrobatische Bewegungen
Panna Play (Spiel 1:1) – Gegenseitig versuchen ein „Gurkerl" zu schieben


Was brauchst du?
Du kannst natürlich deinen eigenen Ball mitnehmen, ist jedoch nicht erforderlich, weiters lediglich Sportgewand und geeignetes Schuhmaterial.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch sehr hilfreich, wenn du schon ein wenig Ballgefühl mitnehmen kannst. Der Kurs richtet sich von Anfängern bis Fortgeschrittenen und Profis, die sich einfach zum trainieren treffen möchten, sowie auch an alle weiblichen Ballartistinnen.


©Mauricio Ramos/Red Bull Photofiles
Sebastian Madzia, "Red Bull Street Style Austria 2008 und 2010"


mail: sebastianmadzia@gmail.com
René Zell, "CEO International Football Freestyle Association"
mail: rzell@gmx.at

 

 

  • No labels