Child pages
  • info536
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


INFORMATIONSBLATT FOLGE 536

MENTAL- UND GEHIRNTRAINING (Gehirn Qigong)




Mental- und Gehirntraining (Gehirn Qigong)
nach Erkenntnissen der Traditionellen Chinesischen Medizin
Zur Verbesserung von Konzentration, Aufnahmefähigkeit und Gedächtnis
Gehirn-Qigong wirkt sich zusätzlich positiv aus

  • bei stressbedingten Verspannungen
  • bei starker beruflicher Belastung
  • bei Schlafstörungen
  • bei Tinitus
  • gegen Kopfschmerzen

Dies wird erreicht durch...

  • ...Bewusste Entspannung: löst stressbedingte Verspannungen und muskuläre Dysbalancen
  • ...Akupressur: von speziellen Akupunkturpunkten, die auf die Gehirnrinde und das Zentralnervensystem einwirken.
  • ...Finger- und Zehenübungen: regen das Gehirn an und stimulieren beide Gehirnhälften.
  • ...Körperbewegung: zur Verbesserung des Energie- und Kommunikationsflusses zwischen den einzelnen Körperteilen.

 

Die Übungen sind leicht erlernbar und eignen sich für jedes Trainingsniveau.

Ich freue mich wenn Sie dabei sind!

Gregor Chaloupka

 

 

  • No labels