Child pages
  • info355
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

INFORMATIONSBLATT FOLGE 355

Armbrustschießen –

Auf den Spuren von Wilhelm Tell

Erlernen der Grundtechniken für das Schießen mit unterschiedlichen Armbrüsten
Materialkunde, Reparatur und Pflege
Spiel- und Wettkampfformen

Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Martin Ptacnik (staatlich geprüfter Trainer)

In Zusammenarbeit mit der Bogensportakademie (www.bogensportakademie.net)

In den letzten Jahren erfährt das Armbrustschießen einen regen Zulauf an Begeisterten und Wettkampf-Interessenten. Daher soll ein zweitägiger Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene dieser Nachfrage Rechnung tragen. Damit entsteht die Möglichkeit Einblicke in den Sport des Armbrustschießens zu erlangen. Es kann dabei Leihausrüstung des Kursleiters oder mitgebrachte eigene Ausrüstung Verwendung finden. Falls eine solche vorhanden ist, soll diese auch unbedingt zum Kurs mitgebracht werden! Dieser Kurs richtet sich an all jene, die Freude und einen Einblick in diese faszinierende Zielsportart bekommen wollen. Die nötige Ausrüstung (Historische-, Mach-, Feld-, Jagd- und Freizeit-Armbrüste, so wie Zusatzequipment) wird vom Kursleiter zur Verfügung gestellt. Im abwechslungsreichen Kursprogramm werden die Schieß- und Zieltechniken erlernt, theoretisches wie praktisches Hintergrundwissen (geschichtliche Entwicklung, Gerätekunde, Turnier- und Regelkunde, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken) vermittelt, der sorgsame Umgang mit der Ausrüstung und das nötige Sicherheitsbewusstsein geschult, so wie Konzentration, Ruhe und Feingefühl gefördert. Fortgeschrittene werden parallel, mit einem abwechslungsreichen Programm ihr Können und Wissen erweitern und vertiefen können. Der Spaß wird in Spiel- und Wettkampfsituationen auch nicht zu kurz kommen.

Austragungsort: 
USZ-I (Bogensporthalle)

 
Zeitplan:
Samstag: Eintreffen ab 9:45Uhr,
10:00 Uhr Kursbeginn mit theoretischer Einweisung, dann Schießen bis 13:00 Uhr, danach Mittagspause bis 14:00 Uhr.
Anschließend Theorie und Praxis bis 17:00 Uhr. 

Sonntag: Eintreffen ab 9:45Uhr,
10:00 Uhr Kursbeginn mit Schießen bis 13:00Uhr, danach Mittagspause bis 14:00 Uhr.
Anschließend Theorie und Praxis bis 16.00 Uhr.
Abschlussgespräch und Ausrüstungspflege.
Kursende ist um 16:30 Uhr.

 

 Kosten:

  • Kursgebühr (inklusive Ausrüstung): siehe Kursprogramm
  • Beschädigte Pfeile/Bolzen sind getrennt zu ersetzten: je Pfeilart €6.- bis €18.-
  • Begleit-Skriptum zum Kurs: €8.- 

Ausrüstung:

  • Sportgeräte: Die eigene oder die zur Verfügung gestellte Ausrüstung. (z.B. Historische-, Mach-, Feld-, Jagd- und Freizeit-Armbrüste)

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich durch die Kursanmeldung am USI.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmeranzahl:        6 Personen.
Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen

Theorieteile:
Geschichtlicher Hintergrund und Entwicklungen der Sportgeräte, Gerätekunde, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken, Regelkunde und Bewerbe.

Technikteil:
Erlernen der richtigen Schieß- und Zieltechniken für Indoor und Outdoor, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken.

Praxisteil:
Das Schießen erfolgt Indoor auf Scheibe.

Kontakt:
Kursleiter Dipl.-Ing. Martin Ptacnik +43 699 10543 883, martin.ptacnik@univie.ac.at 

Weitere Informationen:
Unterrichtsunterstützend wird Fach-Literatur, Lehrvideos, so wie ein Begleit-Skriptum zum Kurs zur Verfügung stehen.

Es freut sich auf eurer Kommen, Dipl. Ing. Martin Ptacnik (Ausbildungsdirektor der Bogensportakademie)

Wien im Jänner 2017 / Info 355

  • No labels