INFORMATIONSBLATT FOLGE 355

ARMBRUSTSCHIESSEN

Auf den Spuren von Wilhelm Tell

Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Martin Ptacnik (staatlich geprüfter Trainer)

In Zusammenarbeit mit der Bogensportakademie (www.bogensportakademie.net)

Lehrveranstaltungsdetails

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Welches Lernziel soll durch diese Lehrveranstaltung erreicht werden?

In den letzten Jahren erfährt das Armbrustschießen einen regen Zulauf an Begeisterten und Wettkampf-Interessenten. Daher soll diese zweitägige, geblockte Lehrveranstaltung für Anfänger (Einsteiger) und Fortgeschrittene dieser Nachfrage Rechnung tragen.

Das Ziel ist es einerseits, den Crossbow-Sport professionell zu erlernen, andererseits erfahrenen den Einstieg in leistungsorientiertes Training zu erleichtern. Diese Lehrveranstaltung richtet sich an all jene, die Freude und einen Einblick in diese faszinierende Zielsportart bekommen wollen.

Welche Inhalte werden in der Lehrveranstaltung vermittelt?

Mit einem abwechslungsreichen Programm werden die Schieß- und Zieltechniken erlernt, theoretisches wie praktisch relevantes Hintergrundwissen (z.B. geschichtliche Entwicklung, Gerätekunde, Turnier- und Regelkunde, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken, sowie Herstellung von Ausrüstungsteilen) vermittelt, der sorgsame Umgang mit der Ausrüstung und das nötige Sicherheitsbewusstsein geschult, so wie Konzentration, Ruhe und Feingefühl gefördert.

Fortgeschrittene Crossbow Sportler werden parallel, mit einem auf sie individuell abgestimmten Lehr-Programm ihr Können und Wissen erweitern, sowie vertiefen können. Die Vermittlung der Grundkenntnisse zu leistungsorientiertem Training runden dabei den theoretischen Unterricht ab.

Wie werden die Inhalte der Lehrveranstaltung vermittelt?

Der Kurs wird durch den langjährig erfahrenen Trainer-Ausbilder abgehalten. Als aktiver, staatlich geprüfter Trainer kann er einen didaktisch und methodischen Unterrichtsaufbau gewährleisten. Die beschränkte Teilnehmenden-Anzahl ermöglicht es dem Lehrkörper sich allen Teilnehmenden intensiv, in individuellen Belangen zur Erreichung der Kursziele zu widmen.

Während der Lehrveranstaltung sollte selbst mitgebrachte, eigene Ausrüstung oder im Bedarfsfalle auch Leihausrüstung des Instruktors Verwendung finden. Falls eine solche Basisausrüstung schon vorhanden ist, soll diese auch unbedingt zum Kurs mitgebracht werden! In der Lehrveranstaltung werden Informationen, sowie auch Empfehlungen zum Materialkauf vermittelt. Falls eine Ausrüstung jedoch noch nicht vorhanden ist, kann diese vom Kursleiter während der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Um dies zu gewährleisten wird gebeten sich etwa eine Woche vor der Lehrveranstaltung mit dem Lehrkörper in Verbindung zu setzen.

Der Spaß wird in Spiel- und Wettkampfsituationen auch nicht zu kurz kommen.

Art der Leistungskontrolle

Prüfungsgespräch oder schriftlich mittels Multiple Choice.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Lehrskriptum und in der Lehrveranstaltung empfohlene Literatur

Literatur

Es wird ein Skriptum für die Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt.

Austragungsort

USZ-I (Bogensporthalle)

Zeitplan

Samstag: Eintreffen ab 9:45Uhr,
10:00 Uhr Kursbeginn mit theoretischer Einweisung, dann Schießen bis 13:00 Uhr, danach Mittagspause bis 13:45 Uhr.
Anschließend Theorie und Praxis bis 16:00 Uhr.
Ende des Kurstages ist spätestens um 16:30 Uhr.
Sonntag: Eintreffen ab 9:45Uhr,
10:00 Uhr Kursbeginn mit Schießen bis 13:00Uhr, danach Mittagspause bis 13:45 Uhr.
Anschließend Theorie und Praxis bis 16.00 Uhr.
Abschlussgespräch und Ausrüstungspflege.
Kursende ist spätestens um 16:30 Uhr.

Kosten

Kursgebühr (inklusive Ausrüstung): siehe Kursprogramm

Beschädigte Pfeile/Bolzen: Diese sind getrennt zu ersetzten: je Pfeilart €6.- bis €18.-

Begleit-Skriptum zum Kurs: €10.- oder im PDF-Format als kostenloser Download zu bekommen

Ausrüstung

Sportgeräte: Die eigene oder die zur Verfügung gestellte Ausrüstung. (z.B. Historische-, Mach-, Feld-, Jagd- und Freizeit-Armbrüste)

Während der Lehrveranstaltung sollte selbst mitgebrachte, eigene Ausrüstung oder im Bedarfsfalle auch Leihausrüstung des Instruktors Verwendung finden. Falls eine solche Basisausrüstung schon vorhanden ist, soll diese auch unbedingt zum Kurs mitgebracht werden!

Empfehlung in der SARS CoV19 Pandemie-Situation

Es empfiehlt sich aufgrund der Hygiene, wie auch im Zuge der Sars CoV19 Pandemie eigene Ausrüstung zu verwenden.
Informationen, sowie auch Empfehlungen zum Materialkauf werden rechtzeitig vor der Veranstaltung an die Teilnehmenden übermittelt. Falls eine Ausrüstung jedoch noch nicht vorhanden ist, kann diese (Armbrüste unterschiedlicher Preisklassen) vom Kursleiter während der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Um dies zu gewährleisten wird gebeten sich etwa eine Woche vor der Lehrveranstaltung mit dem Lehrkörper in Verbindung zu setzen.

Hinweise und Empfehlungen zur Anschaffung eigener Ausrüstung

Grundsätzlich können alle im Handel erhältlichen Arten von Armbrust-Ausrüstung Verwendung finden. Hierbei sind verschiedene Bauformen in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Billige Einstiegsmodelle sind zumeist jedoch keine empfehlenswerten Systeme, welche dauerhaft Freude machen werden. Bei Armbrüsten ab ca. € 500.- kann man davon ausgehen, dass das Geld sinnvoll investiert wurde. Gute Sportgeräte sind ab ca. €1000.- zu bekommen.

Anmerkungen zu den Terminen

Die Lehrveranstaltung findet ausschließlich in deutscher Sprache statt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich durch die Kursanmeldung am USI.

Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmeranzahl:          6 Personen.
Maximale Teilnehmeranzahl:     12 Personen

Theorieteile

Geschichtlicher Hintergrund und Entwicklungen der Sportgeräte, Gerätekunde, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken, Regelkunde und Bewerbe.

Technikteil

Erlernen der richtigen Schieß- und Zieltechniken für Indoor und Outdoor, Herstellung von Ausrüstung, Pflege-, Reparatur- und Wartungstechniken.

Praxisteil

Das Schießen erfolgt Indoor auf Scheibe und 3D-Ziele

Kontakt

Kursleiter Dipl.-Ing. Martin Ptacnik +43 699 10543 883, martin.ptacnik@univie.ac.at

Weitere Informationen

Unterrichtsunterstützend wird Fach-Literatur, Lehrvideos, so wie ein Begleit-Skriptum zum Kurs zur Verfügung stehen.


Es freut sich auf eurer Kommen, Dipl. Ing. Martin Ptacnik (Ausbildungsdirektor der Bogensportakademie)

Wien im Oktober 2020 / Info 355