Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 266

THEATERTRAINING

Magie des Moments

 

Künstlerische Betätigung steht in Verbindung mit Selbsterfahrung, Anregung zum persönlichen und sozialem Wachstum und Interaktion.
Die Auseinandersetzung mit Theaterarbeit beinhaltet viele Lern- und Bildungsprozesse und ist ein spielerischer Weg sich selbst, sowie der
eigenen Kreativität und Phantasie näher zu kommen.

Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Präsenz, Kraft und Authentizität in Stimme und im Tun, Wahrnehmung, Spontaneität als Wesenskern der Improvisation,
Mut vor andere zu treten, die Überwindung des inneren Zensors, sind nur einige Themen der Arbeit.

Spielen als sanfter Zugang zu dem inneren Kind – Lachen, Staunen, Offenheit – fördert das Vertrauen, dass alles was für eine gute Geschichte gebraucht
wird schon längst im Raum bereit steht. Tägliches Leben wird zur Bühne. Der verneinende Intellekt weicht der Phantasie.

„Damals gilt, was heute gilt: Bin ich inspiriert, geht alles gut, doch versuche ich es richtig zu machen, gibt es ein Desaster.“ (Keith Johnstone

 

Mag. Alice Mortsch: Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin  www.alicemortsch.com

Kursort:  Albertgasse

mögliche Zeiten: Dienstag 17.30 bis 19.00, Dienstag 19.00 bis 20.30

TeilnehmerInnen: Höchstens 16 bis 20

 

Stichwörter
  • Keine