Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 225

AFRO - HAITI mit Live Percussion

Haiti: das ist Karibik, Sonne, Sandstrand, Cocktails, Essen, Lebensfreude, Farben, Musik, Tanz - aber es ist auch die Geschichte der afrikanischen Diaspora: die des Kolonialismus und der Sklaverei, und die der Befreiungskämpfe – Haiti war die erste unabhängige Schwarze Republik!                       

Die Vermischung von Ureinwohner_innen, europäischen Kolonialisateur_innen und afrikanischen Sklav_innen verschiedenster Länder und Kulturen machen die karibischen Inseln, die Kreolsprachräume zu einem ganz besonderen Kulturzentrum. Deswegen ist auch der haitianische Tanz und Gesang so besonders: noch heute werden in Haiti über 500 Jahre alte Rhythmen gespielt und getanzt, daher ist kein Tanz ist so reich wie der Haitianische: er vereint eine Vielfalt unterschiedlichster Rhythmen gebracht von Sklav_innen aus den verschiedensten Kulturen vieler Länder des riesigen afrikanischen Kontinents, wie es die typischen Röcke der karibischen Frauen in Regenbogen Farben wiederspiegeln!

Jeder haitianische Rhythmus, jeder haitianische Tanz hat ein Thema: Manche Tänze erzählen von der anstrengenden Feldarbeit mit der Machete, andere erzählen von der schönen Meerjungfrau in fließenden Bewegungen wie der Wellengang des Meeres oder von den Sklav_innen die rudern. Außerdem steht der Tanz in Zusammenhang mit der Religion, dem Vodou. Jeder Gottheit oder jedem Geist ist ein Tanz und ein Element gewidmet und gilt als magische Metapher für die nicht sichtbare Welt. Ogun dem Feuergott ein Tanz mit kraftvollen, schnellen Bewegungen, der Wassergottheit Simbi ein besonders weicher, anmutiger Tanz. Zentral ist der Schlangentanz, in der Mythologie stellen die zwei Schlangengottheiten Himmel und Erde dar, den Zusammenhang zwischen Tod und Leben, symbolisieren Fruchtbarkeit und Sexualität. Der Schlangentanz hat etwas Reinigendes und Stärkendes, er bringt durch seine dynamischen, wellenförmigen Bewegungen den ganzen Körper zum Schwingen, ohne dabei den Kontakt zum Boden zu verlieren.                    

Haitianisches Afro ist das Gebet des Körpers, es kann Trance ausgelöst werden und ein Gefühl der Verbundenheit mit dem Universum. Haitianisches Afro ist spirituell und sexy zugleich, es drückt tiefe Trauer und unbändige Freude aus, die Bewegungen sind geschmeidig und stark zugleich.

In LaBels „Afro Haitianisch mit Live Percussion“ Kurs beginnt die eineinhalb stündige intensive Einheit immer mit ihrem genialem Warmup um Muskeln und Gelenke zu lockern und vorzubereiten, danach werden authentische Tanzbewegungen Schritt für Schritt erlernt, in der Diagonale (von der einen zur anderen Ecke des Raumes) geübt und vertieft, und am Ende wird die wöchentlich neu zusammengestellte Choreografie zu verschiedenen Rhythmen und in verschiedenen Tempi getanzt, das bietet uns die Möglichkeit so richtig Gas zu geben und loszulassen! Zum Ausklang gibt es ein ausgedehntes, beruhigendes Stretching, außerdem erlernen wir wunderschöne Gesänge und werden von LaBel’s Stimme verwöhnt.

Die zwei herzlichen, energiegeladenen senegalesischen Percussionisten an der Djembe und an der Doundoun lassen uns die Rhythmen durch die Haut und ins Herzen gehen, feuern uns an und motivieren uns all unsere Energie zu bündeln und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

KARINE LABEL

in Haiti geboren und im Lakou Souvenance, dem wichtigsten Zentrum des Vodou, initiiert und in Tanz ausgebildet, ist international eine der geschätztesten hochprofessionellen Afro Tänzerinnen mit jahrelanger Bühnenerfahrung – unter anderem in Paris und auf Tour mit Georges Momboy - sowie Workshoperfahrung auf den renommiertesten Festivals wie beispielsweise Impulstanz, verzaubert und fasziniert mit ihrer atemberaubenden Ausstrahlung, perfekter Technik und einzigartigem Stil und Ausdruck  und ist eine passionierte, von ihren SchülerInnen heiß geliebte Lehrerin.

Karine’s Tanzkurse sind ein Workout für Körper und Seele: eure Muskeln und eure Kondition steigern sich innerhalb kürzerster Zeit und eineinhalb Stunden lang purer Spass ist euch garantiert! „Auspowern“ und dadurch gleichzeitig Energie tanken - es macht einfach glücklich!

Kursdaten: siehe aktuelles Vorlesungsverzeichnis unter „Afro


Wien, im Februar 2012/info225

Stichwörter
  • Keine