Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 168

NORDIC WALKING


Nordic Walking ist ideal für alle, die gerne Bewegung an der frischen Luft betreiben, es macht Spaß in der Gruppe und ist leicht und schnell erlernbar.

Treffpunkt
Die ersten beiden Einheiten bei der WU-Prater
Weitere Treffpunkte werden dann besprochen oder sind per E-Mail unter  Marion.Woch-Adang@univie.ac.at zu erfragen.
Stundenplan
Wir werden auf den Steinhofgründen ein Hügeltraining absolvieren, und (im Prater oder der Lobau) zwei Einheiten blocken zu einem 180 Minuten Ausdauertraining mit kurzer Pause. Auf Wunsch kann während einer Einheit ein kostenloser Konditionstest gemacht werden.


Was ist Nordic Walking

  1. Nordic Walking trainiert 90 % der gesamten Muskulatur.
  2. Nordic Walking löst Muskelverspannungen im Nacken – und Schulterbereich.
  3. Nordic Walking fördert das psychische Wohlbefinden und erhöht die Stresstoleranz.
  4. Nordic Walking steigert die Sauerstoffaufnahme, die Fettverbrennung (20% höherer Kalorienverbrauch im Vergleich zum Gehen ohne Stöcke) und die Kraftausdauer.
  5. Nordic Walking wirkt blutdruckregulierend und verringert die Thromboseneigung.
  6. Durch den Einsatz spezieller Stöcke wird der gesamte Bewegungsapparat entlastet – insbesondere Wirbelsäule, Knie – und Sprunggelenke. Daher ist Nordic Walking auch besonders für Personen nach Sportverletzungen in der Rehabilitation gut geeignet.

 


Ausrüstung
Stöcke können bei mir ausgeborgt werden, wer mit eigenen Stöcken kommt – keine Wanderstöcke!
Als Schuhe eignen sich Lauf- oder leichte Trekkingschuhe, wichtig ist eine flexible dämpfende Sohle.
Der Kurs findet bei jedem Wetter statt, daher funktionelle, den Wetterverhältnissen angepasste Bekleidung verwenden.

© Marion Woch-Adang (NWO-Instructor)
Wien, im September 2008/info168

Stichwörter
  • Keine