Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


INFORMATIONSBLATT FOLGE 150

MASSAGE

von Basics bis Specials


Die richtige Massage sollte nicht nur dann in Anspruch genommen werden, wenn es medizinisch-therapeutisch notwendig ist, sondern viel mehr regelmäßig, um ihre positiven Wirkungen voll auszuschöpfen.
Der ganzheitlich tätige Masseur ist in der Lage, mit seinem Wissen und seinen sensibilisierten Händen, Dysbalancen aufzuspüren und diese individuell zu behandeln.
Durch das gegenseitige Massieren lernen wir mehr als nur den aktuellen Zustand der Haut, der Muskeln und Sehnen wahr zu nehmen. Im Kurs werden die typischen Grifftechniken der klassischen Massage „aus der Praxis für die Praxis" erlernt.
Ergänzend werden auch einige Griffe aus der Fußreflexzonen-, Atemresonanz-, Triggerpunkt, Mobilisationsmassage (Terrier, Marnitz), Lymphdrainage, Tuina-Anmo (Traditionelle Chinesische Heilmassage), Shiatsu, Lomi Lomi Nui u.a.m. gezeigt.
Unbedingt mitzubringen:

  • Badetuch, Leintuch, Massageöl und eine gesunde Einstellung zum Körper.
  • Für angebotene Lehrunterlagen wird ein Kostenbeitrag eingehoben.
  • Bekleidungsempfehlung: Badeanzug, Badehose

Wichtig:

  • Die Kurse 1732, 1745, 1750, 1922, und 1923 gelten als Zugangsvoraussetzung zu der Massagegrundausbildung Modul A1 im Wintersemester
Stichwörter
  • Keine