Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 131

HIP-HOP


Bewegungen nach HIP-HOP Rhythmen und Funkmusik mit Betonung auf den typischen Schrittkombinationen.
Kennzeichen dieser Bewegungsart ist die Betonung des Downbeats. Dieser Faktor macht eine Bewegung funkig und ist leicht auszuführen!!

Nach Aufwärmübungen werden Hip-Hop Bewegungen vorgestellt und intensiv geübt. Es folgt ein Kräftigungs- und Dehnungsprogramm, wobei die Bereiche Bauch, Bein Rücken besonders betont werden. Anschließend steht das Tanzen im Vordergrund:
Die zu Beginn erarbeitenden Bewegungsabschnitte werden als Choreographie aneinandergereiht und (je nach Können!) weiterverarbeitet.
Die Vorgehensweise: Von einfachen Bewegungen zu komplexen; Vom langsameren Tempo zum schnelleren, hat sich bereits bewährt und der Spaß an den Bewegungen geht nicht verloren.

Die HIP-HOP Stunde hat die Absicht, neue Bewegungsmuster vorzustellen und ein Gefühl für diese Rhythmen entstehen zu lassen. Weiters bietet sie die Möglichkeit, die Dynamik vom Tanzen in der Gruppe zu erfahren.
Somit wird es auch für den Anfänger möglich sein, zu grooven, zu shaken, funky zu sein.




Wien im Februar 2002/info131

Stichwörter
  • Keine