Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 66

SWING DANCE | LINDY HOP

 

Lindy Hop gehört zu den Swing-Tänzen der 1920er-Jahre (zu denen auch Shag, Charleston und Balboa zählen), wobei seine Wurzeln im Charleston,
Break-Away und Stepptanz liegen. Es handelt sich um einen Social Dance und Gesellschaftstanz, welcher vorwiegend paarweise (Lead und Follow)
getanzt wird.

Spaß an der Harmonie, dem Austausch von Bewegungsideen während des Tanzens, Eingehen auf den/die Partner*in und Musikinterpretation
stehen im Vordergrund.

______________________________________________

WORKSHOP „BEGINNER“ (Anfänger*innen)

Keine Voraussetzungen.

Der Workshop behandelt die Basic Steps und Basic Moves sowie die Grundschritte von 8-count und 6-count-Patterns, die auf so genannten Socials
(Swing-Veranstaltungen, offene Tanzabende, von denen es in Wien viele gibt) ausprobiert werden können.

Maximal 10 Follower und 10 Leader.

 

_______________________________________________

WORKSHOP „BEGINNER/INTERMEDIATE“ (leicht Fortgeschrittene)

Voraussetzung: Teilnahme am Beginner-Kurs oder Kenntnisse über basic 8-count sowie basic 6-count-moves
(Grundschritte, Circle, Send-Out, Promenade, Promenot, Tuck-Turn,…)

Weiterführende Kurseinheit zum Beginner-Workshop.

Maximal 10 Follower und 10 Leader.

 


WICHTIG

Beachtenswert ist, dass bei allen Swing-Tänzen (so auch Lindy Hop) ein Rotationsprinzip herrscht, das dem Gedanken als socialdanceentspricht.

Somit wird nicht mit fixen Partner*innen getanzt, vielmehr besteht ein stetiger Wechsel.

Es bestehen zwei mögliche Rollen, die nicht geschlechterspezifisch besetzt werden (Leader/Follower).

Obwohl wir natürlich Präferenzen nach Möglichkeit berücksichtigen, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir auf ein ausgewogenes Leader-Follower-
Verhältnis achten müssen, damit der Kurs durchführbar ist.

Die Rollen werden erst im Kurs fixiert – bei Überhang eines Parts (Lead oder Follow) kann nicht frei gewählt werden. Für den gesamten Kurs bleibt die
zugeteilte Rolle fix bestehen.

Bitte direkt nach erfolgter Anmeldung Kontakt zur Kursleiterin (Mag.a Julia-Dominique Krammer, LL.M. –lindy-jules@gmail.com) aufnehmen und die
präferierte Rolle (Leader oder Follower) bekannt geben, damit wir uns bemühen können, den Wünschen zu entsprechen.

 

KLEIDUNG

Bequeme Trainingskleidung; bitte im Optimalfall flache Schuhe mit Ledersohlen (bzw. rutschige Schuhe)mitnehmen, das vereinfacht das Tanzen.

 

 

 

Stichwörter
  • Keine