Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

INFORMATIONSBLATT FOLGE 52

BODYWORK


engl. body- Körper, Rumpf
engl. work- arbeiten, durcharbeiten
frei übersetzt- Ganzkörperarbeit
Die hauptsächlichsten allgemeinen Übungen des Bodywork sind Übungen mit einfachen Turn- und Handgeräten (Langbank, Medizinball, Sprungschnur, Gymnastikreifen u.a.), Partnerübungen und solche mit Kraftgeräten. Bodywork zielt mit allgemeinen Übungen auf die Kräftigung der Gesamtmuskulatur bzw. auf große Muskelgruppen wie die der Beine und Arme ab. Darüberhinaus können Muskelpartien, die nicht ausreichend ausgebildet sind, spezifisch innerviert werden, was auch die Antagonisten betrifft. Übungen des Bodywork (Ganzkörper-, Teilkörperübungen) haben besonders für den Trainingsanfänger große Bedeutung, denn es wird die Kraftfähigkeit entwickelt, die Belastungsverträglichkeit erhöht und daneben können Überlastungsbeschwerden vermindert und Bewegungsein- schränkungen behoben werden.
Großer Stellenwert wird dem Anregen des Herz-Kreislaufsystems zu Beginn sowie Entspannungsübungen am Ende der Einheit beigemessen.


Wien im Februar 2001/info052

Stichwörter
  • Keine