Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Einstellungsgröße 

Deutsch

Einstellungsgröße

Englisch

distance (camera)

field size

Französisch

échelles de plan

Definition

Einstellungsgrößen sind ein wichtiges gestalterisches Mittel beim Filmschaffen. Sie können die Aussage eines Filmes und wie der Film an sich von den Zuschauern aufgenommen und erlebt wird stark beeinflussen. Die Einstellungsgröße definiert den Bildausschnitt abhängig von drei Faktoren: Abstand zwischen Kamera und Motiv, Brennweite des Objektivs und Aufnahmewinkel.

Es wird unterschieden in:
W - Weit, Super-Totale, Panorama (e.: ELS - Extreme Long Shot)
T - Totale (e.: LS - Long Shot, Master Shot, Establishing Shot)
HT - Halbtotale (e.: MLS - Medium Long Shot)
AM - Halbnahe / Amerikanische Einstellung / (e.: MS - Medium Shot)
N - Nah: Kopf und Schulter (e.: MCU - Medium Close Up)
G - Groß (e.: CU - Close Up)
D - Detail (e.: ECU - Extreme Close Up)

"Die Einstellungsgröße (EG) wird entweder durch die Wahl des Objektivs (Weitwinkel- bis Teleobjektiv) oder den realen Abstand von Kamera und Aufnahmeobjekt bestimmt. Da die Distanz zum gemeinten Objekt - neben den Konsequenzen für die Verständlichkeit der Handlung - vor allem atmosphärische und emotionale Qualitäten hat und beispielsweise durch Nähe oder Abstand zu den Akteuren den Einfühlungsprozeß steuert, ist die gewählte EinsteIlungsgröße von zentraler Bedeutung, um die Aufmerksamkeit und Identifikationsbereitschaft des Publikums gezielt zu beeinflussen." (Korte 27)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Einstellung

Schnitt

Sequenz

Subsequenz

Verwandte Begriffe

Establishing shot

Phasenbild

Untergeordnete Begriffe

Panorama (Einstellung)

Super-Totale (Einstellung)

Weit (Einstellung)

Totale (Einstellung)

Amerikanisch (Einstellung)

Halbnah (Einstellung)

Nah (Einstellung)

Groß (Einstellung)

Detail (Einstellung)

Herkunft - Etymologische Ableitung

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Weiterführende Literatur

Hickethier, Knut. Film- und Fernsehanalyse. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler, 1996. Print.

Korte, Helmut. Einführung in die Systematische Filmanalyse. Ein Arbeitsbuch. 3. Aufl. Berlin: Erich Schmidt, 2004. Print.

"Shot Sizes." Elements of Cinema. A student's guide to the fundamentals of filmmaking. Gabriel Moura. Web. 5 Apr. 2013. <http://www.elementsofcinema.com/cinematography/shot-sizes.html>.

  1. 03. Dec 2012

    Den Begriff gibt es noch in anderen Sprachen.

  2. 17. Dec 2012

    Bei den Beispielen nicht nur verweisen, sondern trotzdem anführen.
    Bei der Weiterführenden Literatur auch gedruckte Werke nennen.
    Untergeordnete Begriffe sind alleine schon sämtliche Einstellungsgrößen.

Schreiben Sie einen Kommentar...