Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Atmosphäre

Deutsch

Atmosphäre

Atmo

Ambi

Ambience

Englisch

ambient sound

ambience

vibe

feel

Französisch

ambiance

atmosphère

Definition

Definition nach James Monaco

Unter Atmosphäre versteht man den natürlichen Ton einer Szene mit allgemeinen (Hintergrund-)Geräuschen des Raums oder Drehorts, der, oft auch seperat aufgenommen, unter den Dialog gemischt wird, um den Realismus einer Szene zu erhöhen.

(Monaco 21)

Definition nach Thomas Koebner

  1. Atmosphäre bezeichnet einen Raumeindruck, "der der physiognomischen Wahrnehmung einer Gestalt gleichzusetzen ist". Anders als bei der ersten Definition lässt sich hier die Atmosphäre als Stimmung umschreiben, die auf Gesicht, Gehör und Gefühl des Publikums wirkt. Bestimmt wird die Atmosphäre eines Raums durch dessen Größe,die Menge und Eigenart der Dinge, die im Raum sind, durch das Licht und die Akustik. Meist ist sie auf bestimmte Genreerwartungen abgestimmt, so dominiert etwa im Horrorfilm eine extreme Hell-Dunkel-Modellierung des Raums und in Science-Fiction-Filmen futuristische Stadtlandschaften.
  2. Atmo bezeichnet die Hintergrundgeräusche bei Außen- oder Innenaufnahmen, die den Ort als vertrauten realen oder fremdartigen Tonraum darstellen, z.B. durch Naturlaute. Ähnlich der Begleitmusik tritt sie in Abhängigkeit vom Dialog stärker oder schwächer hervor, kann Akzente setzen und die Aufmerksamkeit lenken.

(Koebner 35-38)

Definition nach James zu Hüningen und Nicola Leffers

"Tonaufzeichnung allgemeiner Umweltgeräusche – Straßenverkehr, Vogelgezwitscher, Windgeräusche und dergleichen; selbst ein stiller Raum hat akustische Atmosphäre, so dass auch hier Atmo-Aufnahmen gemacht werden. Sie werden zur späteren Ergänzung szenischer Stimmung eingesetzt. Atmo-Töne sind darum Geräusche und Töne, die beim Drehen aufgezeichnet oder aus Soundbibliotheken, Sounddateien, Kompilationen, Geräusch-CDs, digitalen Samples aus Datenbanken etc. entnommen werden. Laute und Geräusche sind filmische Elemente, die vom Zuschauer eher unbewusst wahrgenommen werden. Sie tragen aber entscheidend dazu bei, eine Atmosphäre und damit den Zusammenhalt der einzelnen Einstellungen zu kreieren."

(zu Hüningen und Leffers)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Aufnahme

Bild

Film

Raum

Verwandte Begriffe

Ambi

Ambience

Akustik

Atmo

Eindruck

Hintergrundmusik

Stimmung  
 
Ton
 
Wahrnehmung

Wirkung 

Untergeordnete Begriffe

Belichtung

Dialog

Geräusche

Landschaft

Naturlaute

Sinne 

Herkunft - Etymologische Ableitung

Die übertragene und heute bekannte Bedeutung von "Umgebung, Stimmung" findet sich ab dem 18. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert kam es als Neubildung zum griechischen "atmós" (Dunst) und "spaira" (Kugel) auf, um den angeblich von Himmelskörpern ausströmenden Dunst zu beschreiben.

(Kluge 45)

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Atmosphäre in dem Film Stolz & Vorurteil

Film: Stolz & Vorurteil. Reg. Joe Wright. Focus Features, 2005. Film.

Filmstelle: Die Anfangsszene zeigt, nach einer reinen Natursequenz, die Hauptperson Elisabeth (Keira Knightley), die lesend durch die Landschaft spaziert, bis sie zu ihrem Wohnhaus kommt. Man hört neben dem Sound aus dem Off Vogelgezwitscher, ihre Schritte im Gras, Tierlaute und Wassergeplätscher, die mit dem Bild harmonieren und es verstärken. Sogar der Ton aus dem Off erklärt sich schließlich durch das Klavierspiel in der Handlung.
 





Weiterführende Literatur

Böhme, Gernot. Atmosphäre: Essays zur neuen Ästhetik. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 1995. Print.

Kluge, Friedrich. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Unter Mithilfe von Max Bürgisser und Bernd Gregor völlig neu bearb.von Elmar Seebold. Berlin: de Gruyter, 1989. Print.

Koebner, Thomas, Hrsg. "Atmosphäre/Atmo." Reclams Sachlexikon des Films. 2 Aufl. Stuttgart: Reclam, 2007: 35-38. Print.

Monaco, James, und Hans-Michael Bock, Hrsg. Atmosphäre. Film verstehen. Das Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe zu Film und Neuen Medien. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2011. Print.

Schleicher, Harald, Hrsg. Filme machen: Technik, Gestaltung, Kunst - klassisch und digital. Frankfurt am Main: Zweitausendeins, 2005. Print.

zu Hüningen, James, und Nicola Leffers. "Atmo." Lexikon der Filmbegriffe. Universität Kiel. 13.10.2012. Web. 07. Nov 2012. <http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=2273>.

 

Schreiben Sie einen Kommentar...