Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Während der Gastlink gleich bleibt , wenn Sie die BBB-Aktivität für mehr als eine Sitzung verwenden, können Sie bei Bedarf den Zugangscode durch erneuten Klick auf das Erstellen-Symbol neu generieren.

...

wie z. B. die Erlaubnis zur Kamera- und Mikrofonfreigabe oder zu chatten, sollen in den Einstellungen der BBB-Aktivität schon vorab festgelegt werden können und nicht erst wie bisher nach Beginn der Sitzung im Konferenzraum selbst. Per default ist ab sofort alles aktivitertaktiviert. Die Settings können jederzeit während der Session wie gewohnt hinter dem Zahnradsymbol > Teilnehmerrechte einschränken anpassenangepasst werden.


<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis

...

Um einen Gastlink zu generieren, setzen Sie zunächst in den Einstellungen der betreffenden Collaborate-Aktivität im Abschnitt Allgemeines ein Häkchen bei Gastlink zulassen und wählen darunter die Rolle für die Gäste aus.


Den Gastlink finden Sie in der Collaborate-Aktivität im Register Gastlinks und können ihn mittels des Kopiersymbols rechts neben dem Link kopieren und an die Teilnehmer*innen weiter leiten weiterleiten (z. B. via E-Mail).

Der Gastlink bleibt gleich, wenn Sie den Collaborate-Raum für mehr als eine Sitzung nutzen.

...

Mehrere Kameras teilen als Moderator*in

Wenn Sie als Moderatorin Moderator*in mehr als eine Kamera an ihrem Computer angeschlossen haben (z. B. zusätzlich eine Dokumentenkamera), können Sie diese zusätzlich teilen.

...

Eine detaillierte Anleitung finden Sie in diesem Wiki im u:wiki unter Collaborate 250+ (Testbetrieb - WS2020/21).

...

Demnächst in Collaborate verfügbar:

  • VideogallerieVideogalerie: Aktuell können nur maximal bis zu 5 Webcams gleichzeitig angezeigt werden, eine Erhöhung dieser Anzahl ist in Arbeit.

...

  • In der aktuellen Jitsi-Version ist es möglich, schon vor Betreten eines Jitsi-Raumes festzulegen, ob Ihre Kamera und Ihr Mikrofon freigegeben sind. Sie können diese Einstellungen jederzeit während der Sitzung auch wieder ändern.


  • Die aktuelle Sicherheitsstufe des Jitsi-Raums wird durch ein farbiges Symbol rechts unten dargestellt.

...

  • In Jitsi kann eingestellt werden, dass Teilnehmer*innen den Jitsi-Konferenzraum erst nach Bestätigung durch eine*n Moderator*in betreten können und bis dahin in einem Warteraum (Lobby) verbleiben. Die Lobby-Option können Sie aktivieren, wenn Sie rechts unten auf das farbige Sicherheitseinssymbol Sicherheitssymbol (siehe oben) klicken und dann den Schalter bei Enable lobby auf grün stellen. Wenn jemand den Raum betreten will, scheint ein kleines Dialogfenster links oben auf, in dem Sie die Teilnahme erlauben (Allow) oder zurückweisen (Reject) können.

      

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kaltura - Videos hochladen / bearbeiten / einbetten in Moodle (seit 24.09.)

Kaltura erlaubt das Hochladen und Verwalten von Videos über Moodle, um diese den Studierenden in Moodle zur Verfügung zu stellen. Auch das Aufzeichnen von Screenrecordings Bidlschirmaufzeichnungen oder Videos ist möglich. Details zu Kaltura und die Einsatzmöglichkeiten finden sie hier im u:wiki.

Kaltura Video

Mit Kaltura Video können Lehrende bereits vorhandene Video- bzw. Audio-Dateien in Ihrem ihrem Moodle-Kurs zur Verfügung stellen oder neue Lehrvideos aufnehmen, bearbeiten und in den Kurs einbinden.

...

Die Kaltura Aufgabe ist dazu gedacht, dass Studierende Video- und Audiodateien abgeben, die dann danach von den Lehrenden benotet werden können.

...

  • Im Downloadcenter können nun auch Texte und Dateien der Aktivität Aufgabe heruntergeladen werden. Einbezogen werden dabei die Beschreibung der Aufgabe, etwaige von den Lehrenden in der Aufgabe hochgeladenen zusätzliche Dateien, die Abgaben der Studierenden und sowohl Online-Feedback als auch Feedbackdateien der Lehrenden. Die Studierenden Studierende können dabei nur ihre eigenen Abgaben und das dafür enthaltene Feedback herunterladen , die Lehrenden - Lehrende alle Abgaben inklusive zugehörigem Feedback.

  • Weiters werden Themen ohne downloadbare Inhalte nicht mehr zur Auswahl angeboten.

...

Neue Aktivitäten


Befragung

Das Modul Befragung ermöglicht die Erstellung von Fragebögen, die die welche Teilnehmer*innen ausfüllen sollenkönnen.

Im Unterschied zur Aktivität Feedback sind hier auch verzweigte Fragen möglich. Damit können Lehrende die Sichtbarkeit einer Frage für eine*n Studierende*n daran knüpfen, welche Fragen er*sie vorher beantwortet oder nicht beantwortet hat. Zudem gibt es die Möglichkeit den Studierenden zu erlauben, die Befragung zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Auch eine automatische Wiederholung der Befragung (z. B. einmal wöchentlich) kann eingestellt werden. Bei Bedarf kann die Befragung bewertet werden. Anonyme Abgaben sind ebenfalls möglich.

...

Mit der Aktivität Etherpad können mehrere Personen gemeinsam an einem Text arbeiten. Es ist auch möglich, dass mehrere Personen mehreren Personen gleichzeitig möglich den Text zur gleichen Zeit zu bearbeiten. Dabei wird standardmäßig farbig hinterlegt, wer welche Passage geschrieben hat und die Änderungen werden in Echtzeit auch für die anderen Bearbeiter*innen angezeigt. Der Änderungsverlauf wird aufgezeichnet. Der Text lässt sich in verschiedenen Formaten (u.a. DOC, PDF) downloaden aber ebenso können Texte in die Etherpad-Aktivität importiert werden.

...


Eine detaillierte Anleitung finden Sie in diesem Wiki u:wiki unter Etherpad (Testbetrieb).

...


Fortschrittsliste
 

Die Aktivität Fortschrittsliste erlaubt Lehrenden, eine Todo- oder Aufgabenliste für die Teilnehmer*innen zu erstellen, welche diese abarbeiten sollenkönnen. Lehrende können u. a. festlegen, ob die Studierenden Studierende selbst weitere Elemente hinzufügen können und wer die Fortschritte in die Liste eintragen darf (Studierende, Lehrende oder beide). Fortschrittslisten können auch bewertet werden. Studierende sehen die Fortschritte der anderen anderer Teilnehmer*innen nicht.

Studierendenansicht einer Fortschrittsliste, bei der nur Studierende den (eigenen) Fortschritt dokumentieren:

...

In der Lehrendenansicht wird eine Liste der Teilnehmer*innen des Kurses und deren Beiträge angezeigt. Eine Downloadfunktion ist nicht vorhanden. Lehrende können jeden Beitrag direkt im Journal benoten und gegebenenfalls auch ein Feedback schreibenhinterlassen. Die Studierenden Studierende sehen nur jeweils ihren eigenen Beitrag und die Bewertungen bzw. das Feedback der Lehrenden dazu.

...

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Wordcloud

Mit der Wordcloud wird eine Liste von Wörtern in Form einer Schlagwortwolke visualisiert. Sowohl Lehrende als auch Studierende können Schlagworte bzw. Begriffe eingeben. Die Schlagworte werden in der Reihenfolge ihrer Eingabe gereiht und je . Je öfter ein Wort genannt wird, desto größer wird es dargestellt.


Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier im Wiki u:wiki unter Wordcloud.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

...

Wenn die Abschlussverfolgung im Kurs aktiviert ist, gibt es nun eine neue Option für den Aktivitätsabschluss in den Voraussetzungen. Bisher musste explizit gesetzt werden, dass z. B. Aufgabe 1 abgeschlossen sein muss, damit auf Aufgabe 2 zugegriffen werden kann. Ab der Version 3.9 kann man mit der Auswahl Vorherige Aktivität mit Abschluss einstellen, dass das jeweils zuvor gelistete Element im Kurs die Abschlussbedingung erfüllen muss. Diese Konfiguration ist relativ und ermöglicht nun, dass die Reihenfolge der Kurselemente auch die Reihenfolge des Abschlusses abbildet.

...