Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Unterhaltung

Deutsch

Unterhaltung

 

Englisch

entertainment

amusement

Französisch

divertissement

 

Definition

Unterhaltung beschreibt allgemein einen angenehmen Zeitvertreib, beispielsweise beim Ansehen eines Filmes. Die Bedeutung des Unterhaltungsbegriffs hat sich im Laufe des 20. Jahrhunderts, vor allem in den Sozial- und Geisteswissenschaften, grundlegend gewandelt. Zunächst wurde die Unterhaltung im Rahmen der Diskussionen über Funktionen und Wirkungen der Massenkommunikation als eine bestimmten Kulturprodukten immanente Eigenschaft angesehen. In den ästhetisch wertenden Kulturwissenschaften setzten sich Begriffe wie Unterhaltungssendungen, -kunst, -literatur, seit Beginn des 20. Jahrhunderts zur Abgrenzung massenmedial verbreiteter Kulturprodukte gegenüber den traditionell der Hochkultur zugerechneten »singulären« Werken durch. (Brockhaus Enzyklopädie)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Verwandte Begriffe

Hochkultur

Kulturindustrie

Popkultur

Unterhaltungsindustrie

Unterhaltungsmusik

Untergeordnete Begriffe

Unterhaltungsfernsehen

Unterhaltungsfilm

Herkunft - Etymologische Ableitung

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Weiterführende Literatur

Adorno, Theodor W., und Max Horkheimer. Dialektik der Aufklärung. Frankfurt am Main: Fischer, 1969. Print.

Szabo, Sacha, und Samuel Strehle, Hrsg. Unterhaltungswissenschaft. Populärkultur im Diskurs der Cultural Studies. Marburg: Tectum, 2008. Print.

"Unterhaltung." Brockhaus Enzyklopädie: In Dreissig Bänden. 21. Aufl. Mannheim: Brockhaus, 2005. Print.

  1. 19. Dec 2012

    Beispiele bitte hinzufügen

  2. 08. Jan 2013

    Platzhalter löschen.
    Zitieren laut MLA.

  3. 08. Jun 2013

    Von welcher Seite stammt die Definition aus dem Brockhaus?

Schreiben Sie einen Kommentar...