Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Subsequenz

Deutsch

Subsequenz

Untersequenz

Englisch

 

Französisch 

Definition

Eine Untersequenz ist ein Teil einer Sequenz. Ebenso wie Sequenzen sind diese schwierig einzugrenzen, sie werden jedoch im Allgemeinen als eine Unterteilung des größeren Handlungsbogen innerhalb eines Films, einer Sequenz, in noch kleinere Handlungsabschnitte, aus denen sich dieser Handlungsbogen zusammensetzt, angesehen. 

Definition von Thomas Kuchenbuch

„Die ‚Sequenzen‘ und ‚Subsequenzen‘ des Films sind eine […] ‚relative Größe‘, die der Interpretation von Sinnzusammenhängen unterliegen.“ (Kuchenbuch 166)

Definition von Hans Beller

„Die […] Hauptsequenzen bestehen in der Regel aus mehreren Untersequenzen.“ (Beller 196)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Film

Sequenz

Szene

Verwandte Begriffe

Filmanalyse

Filmprotokoll

Sequenzgrafik

Sequenzprotokoll

Plansequenz 

Untergeordnete Begriffe

Einstellung

Herkunft - Etymologische Ableitung

Das Wort "Subsequenz" wird aus den Worten "Sub" und "Sequenz" zusammengestellt. „Sub- Präfix mit den Bedeutungen >>unter<<, z. B. Subordination, und >>ein wenig<<, z.B. subakut erw. fach. Das Präfix wurde in lateinischen Entlehnungen ins Deutsche übernommen; sein Ursprung ist l. sub >>unter<< Präp. In den Fachsprachen teilweise produktiv.“ (Kluge 895)

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Two Hands (1999)

Film: Two Hands. Reg. Gregor Jordan. 1999. Sunfilm Entertainment, 2001. DVD.

Filmstelle: In dieser Sequenz rauben Jimmy (Heath Ledger) und seine Freunde/Bekannte eine Bank aus und flüchten. In der Subsequenz sind Jimmy und ein Freund in einem gestohlenen Fluchtwagen unterwegs und sind aufgrund eines Aufklebers auf dem Auto Teil einer Radioshow.

Timecode (Sequenz): 1:08:46:12 - 1:15:50:01

Timecode (Subsequenz): 1:14:39:14 - 1:15:50:01

Timecode (Bild1): 1:15:27:19

Timecode (Bild2): 1:15:31:16

Timecode (Bild3): 1:15:38:14
 

 

 

 

 

 

 

Love Vegas (2008)

Film: What Happens in Vegas (Extended Version). Reg. Tom Vaughan. 2008. Twentieth Century Fox Home Entertainment, 2008. DVD.

Filmstelle: In dieser Sequenz versuchen Joy McNally (Cameron Diaz) und Jack Fuller (Ashton Kutcher) rechtzeitig zu einer Eheberatungsstunde zu kommen und gleichzeitig den anderen davon abzuhalten noch pünktlich anzukommen. Die Subsequenz zeigt einen kurzen Ausschnitt dieser regelrechten gegenseitigen "Verfolgungsjagd".

Timecode (Sequenz): 0:51:20:09 - 0:54:04:22

Timecode (Subsequenz): 0:52:03:17 - 0:52:44:16

Timecode (Bild1): 0:52:42:24

Timecode (Bild2): 0:52:44:03

 

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Literatur

Beller, Hans. Handbuch der Filmmontage. Praxis und Prinzipien des Filmschnitts. 5. Aufl. München: TR-Verlagsunion. 1993. Print.

Kluge, Friedrich, und Elmar Seebold, Hrsg. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24. Aufl. Berlin: Walter de Gruyter. 2002. Print.

Kuchenbuch, Thomas. Filmanalyse. Theorien – Methoden – Kritik. 2. Aufl. Wien: Böhlau. 2005. Print.

  1. 04. Dec 2012

    Begriff:
    Diesen gibt es auch in Englisch und Französisch.

  2. 08. Jan 2013

    Definition mit eigenen Worten.

Schreiben Sie einen Kommentar...