Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Schmalfilm

Deutsch

Schmalfilm

8-mm-Film

Englisch

8 mm film

Französisch

De format réduit

Definition

Bereits um 1900 gab es erste Bemühungen, einfacher zu handhabende Kamerasysteme für den Amateurmarkt zu entwickeln, wobei man neben 35 mm Film auch Schmalfilm-Formate erprobte: 1900 Léon Gaummonts Taschen-Chrono (15 mm), 1903 Ernemanns Einlochfilm-System (17,5 mm). 1921 brachte Pathé sein populäres Pathé-Baby (9,5 mm) heraus, für das auch Kopien bekannter Kinofilme in verkürzter Form hergestellt wurden.

1923 entwickelte Eastman Kodak auf Sicherheitsmaterial den 16 mm Film, ein Format, dem sich bald auch Agfa in Deutschland mit einem Umkehrfilm anschloss und in den 1930ern Farbmaterial auf den Markt brachte. Kodak teilte 1932 den 16-mm-Streifen noch einmal, sodass ein 8 mm Film entstand, der nach dem Krieg zum populärsten Amateurformat wurde. Daraus entstand 1965 durch Verkleinerung der Perforationslöcher das Super 8 Filmformat, dass schliesslich durch das leichter zu handhabende Video als Amateurmedium abgelöst wurde. (Monaco und Bock 217-218)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Amateurfilm

Filmformat

Kodak

Verwandte Begriffe

16 mm Film Format

Super 8 Film Format

35 mm Film Format 

Agfa

Herkunft - Etymologische Ableitung

Da der Filmstreifen schmäler (8 mm) als der Normal-Film (35 mm) ist. Siehe Definition.

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Normal-8 und Super-8-Film im Vergleich


Weiterführende Literatur

Monaco, James, und Hans Bock. Film verstehen - das Lexikon: die wichtigsten Fachbegriffe zu Film und neuen Medien. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch, 2011. Print.

schmalfilm. Magazin für Super 8 und 16 mm. Schiele & Schön, n.d. Web. 4. Juni 2013. <www.schmalfilm.de>. 

Digitalisierungen von Schmalfilm, zB. Super 8, Normal 8 wird von spezialisierten Unternehmen angeboten. <www.filmfix.de>

  1. 03. Dec 2012

    Begriff:
    Französische Variante fehlt.

  2. 08. Jan 2013

    Korrekte Zitierweise laut MLA.

Schreiben Sie einen Kommentar...