Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Product Placement

Deutsch

Produktplazierung

Werbeintegration

Schleichwerbung

Englisch

product placement

Definition

Platzierung von (Marken)Produkten in Fernseh- oder Videoproduktionen zu Werbezwecken. Viele Produktionen finanzieren sich so einen Teil der Produktionskosten. (Ratzke 140)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Set

Werbung

Verwandte Begriffe

On Set Placement

Verbal Product Placement

Untergeordnete Begriffe

Herkunft – Etymologische Ableitung

Die erste Porduct Placement Agentur wurde von Walter E. Kline 1934 gegründet. Die ersten Konzerne, die sich dafür interessierten waren Mobil Oil und American Express. Das Prinzip beruhte auf dem so genannten "Warehouse"-Prinzip, die Produkte lagerten wie in einem Supermarkt, um bei Nachfrage seitens der Filmindustrie sofort eingesetzt zu werden können. (Auer 13)

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Product Placement im Film: James Bond 007 - Im Angesicht des Todes

Film: James Bond 007 - Im Angesicht des Todes. Reg. John Glen. MGM/UA Entertainment, 1985. Film.

Computer Sony Vaio

Omega (Uhr)

Autos

Product Placement im Film: Waynes World

Film: Wayne's World. Reg. Penelope Spheeris. Paramount Pictures, 1992. Film.

Weiterführende Literatur

Ratzke, Dietrich. Lexikon der Medien: Elektron. Medien; Aktuelle Begriffe, Abkürzungen und Adressen. Frankfurt am Main: IMK, 1988. Print.

  1. 03. Dec 2012

    Begriff:
    Gibt es keine weiteren englischen Varianten? Es gibt sicherlich eine französische Variante.

  2. 08. Jun 2013

    Aus welchem Werk von Auer wurde zitiert?

Schreiben Sie einen Kommentar...