Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Kadrierung

Deutsch

Kadrierung

Kadrage

Englisch

Framing

Französisch

Cadrage

Definition

Kadrierung oder Framing ist ein Oberbegriff der Bildgestaltung, der sämtliche Elemente umfasst, durch die das Bild kameratechnisch gestaltet wird. Er beinhaltet: "Größe und Form des Rahmens; Verhältnis von On-Screen und Off-Screen; Aufnahmedistanz, -winkel und -höhe zum Objekt". (Borstnar, Pabst und Wulff 92)
Die Kadrierung definiert also die Form des Bildausschnittes und die Anordnung der Elemente im Bild. Somit ergibt sich eine spezifische Relation der Elemente im Bild zueinander und des Bildes zum Ausserhalb des Bildes.

"Kadrierung sei die Festlegung eines - relativ - geschlossenen Systems, das alles umfaßt, was im Bild vorhanden ist -  Kulissen, Personen, Requisiten." (Deleuze 27)

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Bild

Kader

Verwandte Begriffe

Bildformat

Mise-en-scène

Untergeordnete Begriffe

Einstellungsgröße

Hors-champ

Off-Sprecher

On-Screen

Herkunft - Etymologische Ableitung

Vom französischen 'cadre' für Rahmen. Framing vom englischen 'frame' für Rahmen.

Erstnennung

AutorIn

 

Jahr

 

Publikationstitel

 

Publikationsart

 

Beispiele

Beispiel eines durch die Kardrierung in Szene gesetztes Bild

Film: Mishima: A Life in Four Chapters. Reg. Paul Schrader. Warner Bros, 1985. Criterion, 2001. DVD.

Filmstelle: Die Einstellungsgröße, die symmetrische Anordnung des Bildes, die artifiziell wirkenden Kulissen etc. sind alles Elemente der Kadrierung.

Timecode: 1:16:25
 

Weiterführende Literatur

Borstnar, Nils, Eckhard Pabst und Hans Jürgen Wulff. Einführung in die Film- und Fernsehwissenschaft. Konstanz: UVK, 2002. Print.

Deleuze, Gilles. Das Bewegungs-Bild: Kino 1. Frankfurt: Suhrkamp, 1989. Print. 

  1. 12. Dec 2012

    Erstnennung fehlt.

    1. 29. Apr 2016

      Anonym sagt:

      ic bi ein belinert

       

  2. 29. Apr 2016

    Anonym sagt:

    wien ist kacke

     

  3. 29. Apr 2016

    Anonym sagt:

    frfgfm.özi7tg,litg

     

     

    #

    l,l

Schreiben Sie einen Kommentar...