Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Ideologiekritik

Deutsch

Ideologiekritik

Englisch

critique of ideology

Französisch

critique d'idéologie

Definition

Als Ideologiekritik bezeichnet man ein Modell der Gesellschafts- und später auch Textanalyse, das Texte auf ihre expliziten und vor allem impliziten Annahmen über soziale Machtverhältnisse, Strategien ihrer Verbergung oder Maskierung, ihre für ontologisch erklärten Tiefenannahmen der Realität (resp. der diegetischen Realitäten der Texte), aber auch auf die Beschreibungen politisch-sozialer Gruppen und der historischen Entwicklung gesellschaftlicher Konflikte und Konfliktstrukturen hin untersucht.
Das Modell entstand im Gefolge von Karl Marx und Friedrich Engels vor allem in ihrer Deutschen Ideologie (1846-47) und wurde im 20. Jahrhundert von einer ganzen Reihe linker Kultur- und Literaturwissenschaftler aufgegriffen. Seitdem Kracauer in den 1920ern und 1930ern den Blick auf Film als „Spiegel der bestehenden Gesellschaft“ popularisiert und das Verfahren einer ‚soziologischen Filmkritik‘ eingefordert hatte, stand Ideologiekritik als sich von vornherein politisch verstehende, kritische Beschäftigung mit Texten in ihrem historisch-sozialen Zusammenhang gegen eine oft nur affirmativ-hermeneutische Herangehensweise und gegen eine sich nur für formale poetische Strukturen von Kunstwerken interessierende Auffassung von Textwissenschaft.

Zugehörigkeit

Übergeordnete Begriffe

Textanalyse

Verwandte Begriffe

Inhaltsanalyse

Kontextanalyse

Untergeordnete Begriffe

Herkunft - Etymologische Ableitung

von griechisch "idea", idealer Prototypus, auch: Form, idealisierte Erscheinung, und von griechisch "logos", Wort

Erstnennung

AutorIn

Karl Marx und Friedrich Engels

Jahr

1846-47

Publikationstitel

Deutsche Ideologie

Publikationsart

Text

Beispiele

Weiterführende Literatur

Engels, Friedrich, und Karl Marx. "Deutsche Ideologien." Werke. Bd. 3. Berlin: Dietz, 1969. Print.

Hauck, Gerhard. Einführung in die Ideologiekritik. Bürgerliches Bewußtsein in Klassik, Moderne und Postmoderne. Hamburg: Argument, 1992. Print.

  1. 12. Dec 2012

    Definition ist kopiert. (Vgl. filmlexikon.uni-kiel.de) Bitte in eigenen Worten schreiben!
    Wenn es keine Beispiele gibt (Frage) dann diesen Punkt löschen.
    Stichwort zu Vollständigkeit fehlt!

  2. 08. Jan 2013

    (Platzhalter) löschen

Schreiben Sie einen Kommentar...