Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Bei Overleaf handelt es sich um einen Online LaTeX-Editor. Über den Browser kann somit das vereinfachte Erstellen, Schreiben und Bearbeiten von Dokumenten im LaTeX-Format erfolgen, wie z.B. von Forschungsarbeiten und Projektberichten. Weitere Informationen finden Sie auf der ZID Serviceseite Online LaTeX-Editor – Overleaf.
Der Editor kann nicht direkt in Moodle eingebunden werden, es ist jedoch die Einbindung des Projekt-Links - nach erfolgter Freigabe - möglich.


Voraussetzungen

  • Um ein Projekt mit anderen Personen teilen zu können, benötigen Sie eine Overleaf-Professional-Lizenz.
  • Über die Campuslizenz der Universität Wien erhalten nur Lehrende eine solche Lizenz, Studierende erhalten eine Overleaf-Free-Lizenz.
  • Als Lehrende müssen Sie zur Zusammenarbeit mit anderen Personen, Ihren Studierenden oder für Gruppenarbeiten somit ein Overleaf-Projekt anlegen und dieses anschließend teilen.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Erstellung von Lehrmaterialien und Kursunterlagen
  • Gemeinsame Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten (Seminararbeit, ...)
  • Erstellung wissenschaftlicher Dokumente
  • Erlernen von LaTeX

Projekt teilen

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Overleaf-Projekt zu veröffentlichen bzw. mit Studierenden zu teilen:



Direkt mit eingeschränktem Personenkreis

Bei dieser Variante können Sie gezielt mit bestimmten Personen an einem Overleaf-Projekt zusammenarbeiten:


Im ersten Schritt öffnen Sie das gewünschte Projekt. Klicken Sie danach in der oberen Menüleiste auf "Share".


Dadurch erscheint ein Fenster, wo Sie unter "Share with collaborators" direkt die E-Mail-Adresse(n) der gewünschten Person(en) eingeben können.

Zum direkten Teilen von Inhalten müssen Sie die E-Mail-Adressen der Personen/ des Overleaf-Accounts (üblicherweise des u:accounts) kennen.
Diese Personen müssen sich zumindest einmalig bereits bei Overleaf über WebSSO (d.h. über Klick auf "Log in through your institution") eingeloggt haben.


Sollte die Fehlermeldung „Can't send invite. Recipient must already have a LUH-Cloud Overleaf account.“ erscheinen, existiert der Account der jeweiligen Person noch nicht.



Im darunter verfügbaren Dropdown-Feld können Sie die Art der Freigabe auswählen: "Can Edit" (d.h. Schreib- und Lesezugriff) oder "Read only" (d.h. nur Lesezugriff).

Die Freigabe muss mit Klick auf die Schaltfläche "Share" bestätigt werden. Dadurch erhalten die genannten Personen eine Benachrichtung per E-Mail.


Eingetragene Personen erhalten mit der verschickten Benachrichtigung einen Link, worüber diese nach Login via WebSSO, das Projekt öffnen können.


Möchten Sie ein Overleaf-Projekt veröffentlichen und dadurch den Zugang zum Lesen oder auch zum Schreiben weiteren Personen ermöglichen, können Sie dafür Zugangslinks erstellen:


Im ersten Schritt öffnen Sie das gewünschte Projekt. Klicken Sie danach in der oberen Menüleiste auf "Share".


Dadurch erscheint ein Fenster, wo Sie bei Klick auf "Turn on link sharing" sowohl einen Link für Lesezugriff, als auch einen Link für Bearbeitung (d.h. Schreib- und Lesezugriff), generieren.


Sie können diese Links im Anschluss kopieren und an anderer Stelle - beispielsweise in Moodle - hinterlegen.


Bitte achten Sie darauf, wo und wie Sie den kopierten Link kommunizieren:

Alle Personen - auch externe - die diesen Link kennen, können darauf zugreifen und die Inhalte des Overleaf-Projekts ohne Zugangsdaten einsehen.

Den Inhalt des Projekts bearbeiten können hingegen nur Personen, die sich bei Overleaf eingeloggt haben.


Overleaf in Moodle einbinden

Zur Veröffentlichung des Links in Moodle verwenden Sie am besten die erstellten Zugangslinks zum Lesen oder Bearbeiten des Overleaf-Projekts.

Sie können dafür das Arbeitsmaterial Link/URL verwenden oder den Link als Teil eines Textes einfügen.

  • No labels