Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


INFORMATIONSBLATT FOLGE 67

„Selbstschutz auf Basis der Combatives“


Was ihr nicht findet: Gürtelfarben, „Uniformen", Hierarchien, philosophische Unterfütterung, besondere Trainingsetikette oder Techniken aus dem Märchenland.
Was ihr findet: reine Selbstverteidigung (besser: Selbstschutz) auf Basis der Combatives. Diese haben sich in der Zeit des 2. Weltkrieges im angloamerikanischen Raum entwickelt
und sind heute ein Synonym für realistischen Selbstschutz, der alle Aspekte einer aggressiven Auseinandersetzung abdeckt.

Wir erarbeiten uns eine Orientierungshilfe für den Umgang mit derartigen Konfrontationen und erhöhen mittels Durchspielen diversen Szenarien die Stressresilienz.
Dazu beschäftigen wir uns mit

  • den psychologischen Aspekten (wir sind keine emotionslosen Roboter),
  • der verbalen „Vorkampfphase",
  • Kontaktmanagement,
  • dem Einsatz körperlicher Fähigkeiten, wobei Prinzipien, instinktive Schutzmechanismen und wenige stressstabile, grobmotorische Techniken Vorrang vor komplexen Einzeltechniken haben, und der „Nachkampfphase".

In der Gegenwart gibt es eine Handvoll an Personen, die als führende Persönlichkeiten der locker verbundenen „Combatives-Familie" angesehen werden
können und an denen wir uns im Rahmen
unserer Möglichkeiten orientieren, ohne uns an sie zu binden:
Lee Morrison, Kelly McCann, Tony Blauer, Geoff Thompson,
Richard Dimitri, Nick Drossos, Bill Kipp und Craig Douglas. Sucht sie auf Youtube, es lohnt sich.

Das Training kann sowohl emotional als auch körperlich herausfordernd sein!

Die Kampfsportkarriere von Stefan Reinisch begann 1980, seit 2002 ist er als Berater im Bereich Verhaltens- und Sicherheitstraining für Unternehmen,
für Fakultäts- und Interessensvertretungen sowie an Schulen als Lehrer für Frauen-, Mädchen- und Burschenselbstverteidigung tätig.
Die intensive Beschäftigung mit den Bereichen Kampfkunst/Kampfsport/Selbstverteidigung/Selbstschutz hat sich in mehreren
Auftritten im ORF
, Publikationen in Fachzeitschriften sowie bislang 9 Büchern niedergeschlagen, zuletzt „Combatives – konsequente Selbstverteidigung".

 

Stichwörter
  • Keine